19.10.2014 05:31:00

APA - N A C H R I C H T E N Ü B E R B L I C K - 05.30 Uhr

Kiew und Moskau einigten sich auf Gaspreis für den Winter

Kiew - Der Gasstreit zwischen Moskau und Kiew ist vorläufig beigelegt. Die Ukraine hat sich nach den Worten ihres Präsidenten Petro Poroschenko mit Russland auf einen Gaspreis für den kommenden Winter geeinigt. Der Preis soll bis 31. März bei rund 300 Euro pro Tausend Kubikmeter Erdgas liegen, sagte Poroschenko am Samstag im ukrainischen Fernsehen. Wegen des Gaskonflikts hatte Moskau das Nachbarland seit dem Frühjahr nicht mehr beliefert, in wenigen Wochen wären die Gasspeicher Kiews leer gewesen und es hätte für Europa bestimmtes Transitgas zur Selbstversorgung abzweigen müssen.

Erneut IS-Angriffe auf Kobane zurückgeschlagen

Kobane (Ayn al-Arab/Kobani) - Kurdische Kämpfer haben am Samstag in der nordsyrischen Stadt Kobane an der Grenze zur Türkei erneut Angreifer der Jihadistengruppe "Islamischer Staat" (IS) zurückgeschlagen. Wie die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte mitteilte, feuerte die IS-Miliz insgesamt 26 Granaten auf die nördlichen Stadtteile von Kobane ab. Die USA begrüßten unterdessen die Komplettierung der irakischen Regierung als wichtigen Schritt zur Stabilisierung des vom IS bedrängten Landes.

Neuer gewaltsamer Polizei-Einsatz gegen Demonstranten in Hongkong

Hongkong - In der chinesischen Sonderverwaltungszone Hongkong ist die Polizei erneut gewaltsam gegen prodemokratische Demonstranten vorgegangen. Bei dem Einsatz der Sicherheitskräfte im Stadtviertel Mongkok seien Sonntag in der Früh mehrere Menschen verletzt worden, berichteten Augenzeugen. Einige von ihnen hätten offenbar schwere Kopfverletzungen davongetragen, als Polizisten auf sie einschlugen. Die Zusammenstöße ereigneten sich wenige Stunden nach einem Gesprächsangebot der kommunistischen Führung an die Demonstranten.

Seligsprechung von Papst Paul VI. zum Abschluss der Familiensynode

Vatikanstadt - Papst Franziskus zelebriert am Sonntag die Seligsprechungsmesse für Papst Paul VI. (1963-78) im Vatikan. Der feierliche Ritus findet im Rahmen der Abschlusszeremonie der Familiensynode statt. Zu der Messe auf dem Petersplatz (10.30 Uhr) wird auch Franziskus' Vorgänger Benedikt XVI. erwartet. Die zur Synode angereisten Bischöfe aus aller Welt hatten in ihren zweiwöchigen Beratungen keinen Konsens zu umstrittenen Themen wie dem Umgang mit Homosexuellen und Geschiedenen gefunden.

Amnesty kritisiert Bandion-Sager zu Saudi-Arabien

Wien/Riad - Der Generalsekretär von Amnesty International Österreich, Heinz Patzelt, hat die Äußerungen von Ex-Justizministerin Claudia Bandion-Ortner über Hinrichtungen in Saudi-Arabien als "handfesten Menschenrechtsskandal" kritisiert. Die Strafrichterin hatte in der neuesten Ausgabe des Nachrichtenmagazins "profil" erklärt, Hinrichtungen in Saudiarabien fänden "nicht jeden Freitag" statt, das den saudischen Frauen vorgeschriebene schwarze Gewand "Abaya" bezeichnete Bandion-Ortner als "sehr praktisch".

Deutsche Lokführer kündigen Streikpause an

Berlin - Nach ihrem eindrucksvollen Streik wollen die deutschen Lokführer zunächst einmal eine Pause einlegen. Gewerkschaftschef Claus Weselsky sagte am Samstagabend, dass es ab Montag "eine Woche Pause" geben werde. Der Streik geht am heutigen Sonntag in seinen zweiten Tag. Er betrifft Millionen Reisende, die Deutsche Bahn konnte nur 30 Prozent ihrer Fernzüge auf die Gleise schicken, auch mehrere Verbindungen zwischen Deutschland und Österreich fielen aus.

Nördliche Breitmaulnashörner vor dem Aussterben

Prag - Die Nördlichen Breitmaulnashörner sind akut vom Aussterben bedroht: Mit dem Bullen Suni ist in Kenia wahrscheinlich das letzte fortpflanzungsfähige männliche Tier dieser Art gestorben. Weltweit leben nur noch sechs Tiere, teilte der Zoo im tschechischen Dvur Kralove mit. Der in Tschechien geborene Bulle war vor fünf Jahren in ein Reservat nach Kenia gebracht worden, damit er sich in natürlichem Umfeld vermehre. Mehrere Zuchtversuche scheiterten. Suni starb immerhin eines natürlichen Todes, anders als seine wegen der begehrten Hörner von Wilderern ausgerotteten Artgenossen.

(Schluss) vos

Eintrag hinzufügen

Hinweis: Sie möchten dieses Wertpapier günstig handeln? Sparen Sie sich unnötige Gebühren! Bei finanzen.net Brokerage handeln Sie Ihre Wertpapiere für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade? Hier informieren!
pagehit