10.11.2014 05:30:00

APA - N A C H R I C H T E N Ü B E R B L I C K - 05.30 Uhr

Mehr als 1,6 Millionen Katalanen stimmten für Unabhängigkeit

Madrid/Barcelona - Bei der inoffiziellen Volksbefragung in Katalonien haben sich mehr als 1,6 Millionen Menschen für die Abspaltung ihrer Region von Spanien ausgesprochen. Das gab die katalanische Regionalregierung in der Nacht auf Sonntag nach Auszählung von 88,4 Prozent der Stimmen bekannt. Demnach nahmen insgesamt 2,25 Millionen Katalanen von den geschätzten 5,4 Millionen Wahlberechtigten an der Abstimmung teil. Madrid stufte die eigentlich vom Verfassungsgericht verbotene Abstimmung als "wertlos" ein.

Deutschland feierte den Mauerfall vor 25 Jahren

Berlin - Gedenkreden, Feste und eine neue Ausstellung zum Mauerfall: Hunderttausende feierten am Sonntag in Berlin und vielen anderen Orten in Deutschland die Öffnung der innerdeutschen Grenze vor 25 Jahren. Kanzlerin Angela Merkel bezeichnete die Geschehnisse vom 9. November 1989 als Vorbild für andere Freiheitsbewegungen. Höhepunkt der Gedenkfeier war der Start von 7.000 Ballons, die die Berliner Mauer symbolisierten.

USA und EU besorgt über Truppenbewegungen in der Ukraine

Donezk - Die USA und die EU sind über Berichte von neue Truppenbewegungen und Kämpfe in der Ostukraine beunruhigt. Die US-Regierung äußerte sich "sehr besorgt" über die jüngsten schweren Gefechte. Zugleich rief sie alle Seiten auf, sich strikt an die Waffenstillstandsvereinbarung von Minsk zu halten. Zuvor hatte EU-Außenbeauftragte Mogherini den russischen Präsidenten Putin dazu aufgefordert, Verantwortung bei der Lösung des Konflikts zu übernehmen.

Albanischer Premier absolviert historischen Besuch in Belgrad

Belgrad/Tirana - Der albanische Ministerpräsident Edi Rama wird am Montag zu einem historischen Besuch in Serbien erwartet. Das Verhältnis zwischen Serben und Albanern ist u.a. wegen des Konflikts um die mehrheitlich von Albanern bewohnte, frühere serbische Provinz Kosovo belastet. Zuletzt war es bei einem Fußball-Ländermatch Serbien-Albanien in Belgrad zu Ausschreitungen gekommen.

Iraker meldeten Verwundung von IS-Anführer Baghdadi

Bagdad/Aleppo - Nach einem Luftangriff auf die Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) im Irak gibt es neue Berichte über eine Verwundung des IS-Anführers Abu Bakr al-Baghdadi. Irakische Regierungsstellen und der Staatssender Irakija meldeten am Sonntag, Al-Baghdadi sei dabei getroffen worden. Das US-Zentralkommando in Tampa/Florida teilte hingegen mit, es lägen keine Informationen vor, die dies bestätigten. Im syrischen Aleppo kam es unterdessen erneut zu schweren Gefechten.

UNO erweiterte Schutz wandernder Tierarten

Quito - Die Schutzmaßnahmen für wandernde Tierarten sind auf einer UNO-Konferenz in Quito stark erweitert worden. Insgesamt 31 Arten wurden am Sonntag zum Abschluss der Vertragsstaatenkonferenz der Konvention zur Erhaltung wandernder wildlebender Tierarten in die Schutzlisten der 120 Mitgliedsländer aufgenommen. Darunter befinden sich vor allem Fischarten, aber auch der Eisbär und zentralasiatische Steppentiere.

Alko-Lenker nach Horrorunfall vor Gericht

Wien - Ein Alkolenker muss sich am Montag am Wiener Landesgericht wegen fahrlässiger Tötung verantworten. Der Mann war in der Nacht auf den 6. April dieses Jahres vermutlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit am inneren Mariahilfer Gürtel ins Schleudern geraten. Das Auto erfasste und tötete einen 52-Jährigen, der im Bereich der Gumpendorfer Straße gewartet hatte.

Nestroy-Preise werden vergeben

Wien - Am Montag werden zum 15. Mal die Nestroy-Preise für die besten Leistungen der vergangenen Theatersaison vergeben. Die Gala findet in der Halle F der Wiener Stadthalle statt. Vier Preisträger stehen bereits fest. Der Schauspieler Klaus Maria Brandauer erhält den Lebenswerk-Preis, der Schotte David Greig den Autorenpreis. Auch Hans Kudlich und Regisseur Peter Gruber werden ausgezeichnet.

(Schluss) hel/hhi

Eintrag hinzufügen

Hinweis: Sie möchten dieses Wertpapier günstig handeln? Sparen Sie sich unnötige Gebühren! Bei finanzen.net Brokerage handeln Sie Ihre Wertpapiere für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade? Hier informieren!
pagehit