21.10.2014 06:05:00

APA - N A C H R I C H T E N Ü B E R B L I C K - 06.00 Uhr

Jihadisten starteten neuen Vorstoß auf Kobane

Kobane (Ayn al-Arab/Kobani) - Die Jihadistengruppe "Islamischer Staat" (IS) hat am Montagabend neue Attacken auf die umkämpfte syrische Stadt Kobane gestartet. Nach zwei Selbstmordanschlägen im Norden Kobanes hätten die Extremisten die Stadt "an allen Fronten" angegriffen, teilte die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte mit. Kurdische Einheiten und IS-Kämpfer lieferten sich demnach am Abend heftige Gefechte. Die USA begrüßten unterdessen die türkische Entscheidung, einen Grenzübergang für den Transit irakischer Kurdenkämpfer nach Kobane zu öffnen.

Total-Chef bei Flugzeugunfall in Moskau getötet

Der Chef des französischen Mineralölkonzerns Total, Christophe de Margerie, ist bei einem Flugzeugunfall in Moskau ums Leben gekommen. Total bestätigte in der Nacht auf Dienstag entsprechende russische Medienberichte. Der Privatjet des Topmanagers war am Montagabend auf dem Flughafen Wnukowo in dichtem Nebel mit einem Schneepflug kollidiert. Mit dem Total-Chef starben drei Crewmitglieder, der Fahrer der Schneepflugs blieb unverletzt. Der drittgrößte Mineralölkonzern Europa berief noch in der Nacht eine Krisensitzung ein.

USA verschärfen Ebola-Schutzvorschriften

Atlanta - Nachdem sich zwei Krankenschwestern in den USA mit Ebola angesteckt haben, hat die US-Gesundheitsbehörde CDC die Schutzvorschriften für das Pflegepersonal verschärft. So darf Schutzkleidung nur noch unter Aufsicht an- und ausgezogen werden. Die Kleidung müsse den Körper einschließlich des Gesichts vollständig bedecken. Die EU-Staaten hatten zuvor die Ernennung eines Koordinators für die Ebola-Hilfe vereinbart.

Terrorverdacht nach Unfall mit Soldaten in Kanada

Montreal - Die Polizei in Kanada untersucht nach einem Unfall mit zwei verletzten Soldaten einen Terrorverdacht. Ein 25-Jähriger habe die Soldaten auf dem Parkplatz eines Einkaufszentrums in der Stadt Saint-Jean-sur-Richelieu nahe der Metropole Montreal überfahren, berichteten kanadische Medien am Montag (Ortszeit). Laut den Behörden war der Mann "radikalisiert". Nach der Tat lieferte er sich eine Verfolgungsjagd mit der Polizei und starb an Schussverletzungen, die ihm die Beamten zufügten.

Pistorius-Prozess: Strafmaß wird verkündet

Pretoria - Für Südafrikas Paralympics-Star Oscar Pistorius kommt 20 Monate nach der Erschießung seiner Freundin die Stunde der Wahrheit: Richterin Thokozile Masipa verkündet am Dienstag ab 9.30 Uhr, ob sie der Forderung der Anklage nach zehn Jahren Gefängnis nachkommt oder welches andere Strafmaß sie für die fahrlässige Tötung des Models Reeva Steenkamp festlegt.

Lufthansa-Piloten weiten Streiks aus

Frankfurt - Die Piloten der AUA-Mutter Lufthansa weiten ihre Streiks am Dienstag auf Langstreckenflüge aus. Von 06.00 Uhr bis kurz vor Mitternacht will die Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit zusätzlich zu Kurz- und Mittelstrecken auch Interkontinentalflüge der Lufthansa bestreiken. Insgesamt streicht die Lufthansa nun 1.511 Flüge, betroffen sind etwa 166.000 Passagiere. Der erste Streiktag verlief laut dem Unternehmen ohne negative Überraschungen, 84.000 Passagiere hätten trotz des Streiks ihr Destinationen erreicht.

Legendärer Modeschöpfer Oscar de la Renta gestorben

New York - Der lateinamerikanische Modeschöpfer Oscar de la Renta ist tot. Wie die US-Sender ABC und CNN unter Berufung auf Familienmitglieder berichtete, starb er 82-jährig. Als Ausstatter der legendären US-Präsidentenehefrau Jackie Kennedy hatte er in den 1960er Jahren Weltruhm erlangt. Er schneiderte auch das Brautkleid der Ehefrau von Hollywood-Star George Clooney, Amal Alamuddin. Die beiden hatten vor einem Monat in Venedig geheiratet.

(Schluss) vos

Eintrag hinzufügen

Hinweis: Sie möchten dieses Wertpapier günstig handeln? Sparen Sie sich unnötige Gebühren! Bei finanzen.net Brokerage handeln Sie Ihre Wertpapiere für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade? Hier informieren!
pagehit