06.11.2014 09:32:00

APA - N A C H R I C H T E N Ü B E R B L I C K - 09.30 Uhr

Anschlagsserie nährt in Israel Angst vor Intifada

Gaza - Nach einer Serie von Anschlägen wächst in Israel die Angst vor einer neuen Intifada, einem Aufstand der Palästinenser. Bei einem weiteren mutmaßlichen Terrorakt wurden Mittwochabend im Westjordanland drei israelische Soldaten verletzt, einer davon schwer. Es war der zweite Anschlag auf Israelis binnen eines Tages und der vierte binnen zweier Wochen.

Putin beklagt "Bürgerkrieg" in der Ostukraine

Kiew - Zwei Monate nach Beginn einer Waffenruhe für die Ostukraine hat der russische Präsident Wladimir Putin eine Fortdauer des "Bürgerkrieges" in dem Konfliktgebiet beklagt. "Ungeachtet der Minsker Vereinbarungen werden weiter friedliche Orte beschossen und sterben noch immer friedliche Bürger", sagte Putin am Mittwoch auf einer Sitzung der Kommission für militär-technische Zusammenarbeit.

Bombenanschlag beim Präsidentenpalast in Kairo

Kairo - In Ägyptens Hauptstadt Kairo ist ein Bombenanschlag nahe des Präsidentenpalastes verübt worden. Bei der Explosion des Sprengsatzes wurde laut Sicherheitskreisen eine Frau verletzt. Wenige Stunden zuvor waren bei der Explosion einer Bombe in einem Zug südlich von Kairo zwei Polizisten und ein Zivilist getötet worden.

OMV-Gewinn nach drei Quartalen eingebrochen

Wien - Der Öl- und Gaskonzern OMV hat in den ersten drei Quartalen 2014 Einbußen beim Umsatz und noch deutlicher beim Gewinn hinnehmen müssen. Der Umsatz ging um zwölf Prozent auf 28,23 Mrd. Euro zurück, der operative Gewinn (EBIT) brach um 41 Prozent auf 1,478 Mrd. Euro ein. Unterm Strich blieb nur ein Periodenüberschuss von 957 Mio. Euro (-43 Prozent), wie die OMV ad hoc mitteilte.

Streik deutscher Lokführer im Personenverkehr

Berlin - Die Lokführer haben am Donnerstag in der Früh mit ihrem Rekordstreik im Personenverkehr der Deutschen Bahn begonnen. "Betroffen ist von Betriebsbeginn am frühen Morgen an der Fern-, Regional- und S-Bahn-Verkehr", sagte eine Bahn-Sprecherin in Berlin. Der Streik soll am Montag um 4.00 Uhr enden, hieß es von der Lokführer-Gewerkschaft GDL.

Zwei Tote in verschüttetem Haus im Tessin gefunden

Lugano - In einem nach einem Erdrutsch am Mittwoch verschütteten Haus nahe Lugano in der Schweiz haben Rettungskräfte die Leichen einer Frau sowie eines Kleinkindes gefunden. Die Rettungskräfte bargen in der Nacht auf Donnerstag die leblosen Körper der 31-Jährigen und des dreijährigen Kindes. Für die Familie und die nahestehende Personen war ein Betreuungsteam im Einsatz.

500-Kilo-Zuchtstier lief im Pinzgau in Pkw

Maishofen - Im Vorfeld einer großen Zuchtrindversteigerung in Maishofen (Pinzgau) ist es Mittwochabend zu einem Zwischenfall gekommen. Ein rund 500 Kilogramm schwerer Stier war einem Landwirt entwischt und auf der Flucht bei der Querung der Pinzgauer Straße (B 311) in ein Auto gelaufen. Der 38-jährige Pkw-Lenker blieb unverletzt, sein Wagen wurde erheblich beschädigt. Der Stier wurde nur leicht verletzt.

Alaba droht wegen Knieblessur lange Zwangspause

München - David Alaba droht eine lange Zwangspause. Österreichs Sportler des Jahres erlitt am Mittwoch im Champions-League-Spiel des FC Bayern München eine schwere Knieverletzung. Wie sein Club mitteilte, zog sich Alaba nach einer ersten Diagnose eine Innenbandverletzung zu. Gewissheit soll eine Untersuchung am Donnerstag bringen. Alaba wird auch dem ÖFB-Team im EM-Qualifikationsspiel gegen Russland fehlen.

(Schluss) rst/cg/bru

Eintrag hinzufügen

Hinweis: Sie möchten dieses Wertpapier günstig handeln? Sparen Sie sich unnötige Gebühren! Bei finanzen.net Brokerage handeln Sie Ihre Wertpapiere für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade? Hier informieren!
pagehit