27.11.2014 09:33:00

APA - N A C H R I C H T E N Ü B E R B L I C K - 09.30 Uhr

Bayern verweigern Okay zu Hypo-Balkandeal

Wien/München/Klagenfurt - Statt der für heute erwarteten Zustimmung zum Verkauf der Hypo-Alpe-Adria-Balkantöchter an Advent/EBRD zeigt die BayernLB Österreich die kalte Schulter. Der Ton ist nochmals schärfer geworden. In einem Brief an die Bank haben die Bayern als einstige Hypo-Eigner heute Nacht vielmehr auf die Rückzahlung ihrer Milliardenkredite gepocht, die sie vor Jahren in die Krisenbank gepumpt haben.

Misstrauensvotum gegen Juncker im Europaparlament

Straßburg - Das Europaparlament stimmt am Donnerstag in Straßburg über den Misstrauensantrag gegen die EU-Kommission und ihren Präsidenten Jean-Claude Juncker ab. Rechte und EU-skeptische Parteien hatten das Votum vergangene Woche beantragt. Hintergrund ist die Affäre um Steuervorteile für Großunternehmen in Luxemburg, wo Juncker rund zwei Jahrzehnte lang Regierungschef und Finanzminister war.

Forscher meldeten Erfolg bei Ebola-Impfung

Freetown/Conakry/Monrovia - Forscher haben einen Erfolg bei der Entwicklung eines Ebola-Impfstoffes vermeldet. 20 gesunde Testpersonen hätten positiv auf den Stoff reagiert und die für Ebola nötigen Antikörper entwickelt, so die Nationalen Gesundheitsinstitute der USA (NIH). Den Impfstoff entwickelte das Nationale Institut für Allergien und Infektionskrankheiten (NIAID) und der britische Pharmakonzern GlaxoSmithKline.

Bursche von US-Polizei erschossen - neue Details

Cleveland (Ohio) - Nach dem Tod eines schwarzen Burschen durch Polizeischüsse in der US-Stadt Cleveland sind neue Details ans Licht gekommen. Ein von der Polizei publiziertes Video zeigt, dass die herbeigerufenen Beamten innerhalb von Sekunden die Schüsse auf den Zwölfjährigen, der eine Spielzeug-Pistole mit sich trug, abgaben. Die Polizei gab nach dem Vorfall vom Samstag an, dass die Waffe täuschend echt aussah.

Anschlag vor britischer Botschaft in Kabul

Kabul/London - Bei einem Selbstmordanschlag auf ein Fahrzeug der britischen Botschaft in Kabul sind mehrere Menschen verletzt worden. Das genaue Ausmaß des Angriffs war zunächst jedoch noch unklar, wie ein Sprecher der Botschaft am Donnerstag mitteilte. Nach Angaben des afghanischen Innenministeriums hatte sich der Attentäter auf einem Motorrad einem Konvoi mit ausländischen Soldaten genähert.

OPEC-Länder beraten über Senkung der Fördermenge

Wien - Angesichts des niedrigen Ölpreises berät die Organisation Erdöl exportierender Länder (OPEC) am Donnerstag über eine Senkung der Fördermenge. Dazu kommen die Außenminister der zwölf Mitgliedsländer in Wien zusammen. Mehrere Ölförderländer plädieren dafür, die Förderung zu drosseln, um den Preis wieder anzutreiben. Die OPEC-Mitglieder aus den Golfstaaten lehnen solch einen Schritt aber ab.

27-Jähriger stellte sich nach Mord in Linz

Linz - Ein 27-jähriger Bosnier, der an der Tötung eines 45-Jährigen Mitte Oktober vor einem Linzer Lokal beteiligt gewesen sein soll, hat sich nun gestellt. Dem 27-Jährigen sei der Druck zu groß geworden, er habe sich schließlich gemeldet und seinen Aufenthaltsort mitgeteilt, berichtete die Polizei auf APA-Anfrage. Zu seiner Beteiligung an der Tat und zu den Hintergründen könne noch nichts gesagt werden.

Cricket-Spieler starb nach Kopftreffer

Sydney - Der von einem Cricketball schwer verletzte australische Nationalspieler Philip Hughes ist tot. Der 25-Jährige war am Dienstag nach einem Kopftreffer bei einem Spiel in Sydney auf dem Feld zusammengebrochen. Er habe nie das Bewusstsein zurück erlangt, teilte Mannschaftsarzt Peter Brukner am Donnerstag mit.

(Schluss) bb/rst/bru

Eintrag hinzufügen

Hinweis: Sie möchten dieses Wertpapier günstig handeln? Sparen Sie sich unnötige Gebühren! Bei finanzen.net Brokerage handeln Sie Ihre Wertpapiere für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade? Hier informieren!
pagehit