19.03.2015 09:30:00

APA - N A C H R I C H T E N Ü B E R B L I C K - 09.30 Uhr

Mehrere Tote bei Überfall auf Restaurant in Göteborg

Göteborg - In einem Restaurant im schwedischen Göteborg sind am späten Mittwochabend mindestens zwei Menschen erschossen und acht verletzt worden. Weitere Todesopfer sind laut Polizei zu erwarten. Ein Augenzeuge berichtete im schwedischen Fernsehen, zwei Männer seien in das Restaurant gestürzt und hätten mit automatischen Waffen um sich geschossen. Die Ermittler gehen von einem kriminellen Hintergrund aus.

Tunesien kündigt "gnadenlosen" Kampf gegen Terror an

Tunis - Nach dem blutigen Anschlag mit 19 Toten in einem Museum in Tunis hat die tunesische Regierung einen "gnadenlosen" Kampf gegen den Terror angekündigt. Präsident Beji Caid Essebsi sagte am Mittwoch, das Land werde "bis zum letzten Atemzug" gegen seine Gegner kämpfen. 17 der 19 Toten nach dem Attentat auf das Nationalmuseum von Bardo waren Touristen. Weltweit wurde der Angriff scharf verurteilt.

Arbeitslosigkeit nach neuer Statistik Austria-Rechnung höher

Wien - Die Statistik Austria hat ihre Methode zur Hochrechnung der Erwerbs- und Arbeitslosendaten geändert. Nach der neuen Gewichtung liegt die Arbeitslosenquote etwas höher als nach der alten: Für 2014 ergibt sich demnach eine Arbeitslosenquote von 5,6 Prozent, nach bisheriger Methode wären es nur 5,0 Prozent. Die neue Methode berechnet mithilfe von Verwaltungsdaten die Arbeitsmarktlage genauer.

Gespräche Athens mit Geldgebern vorerst gescheitert

Brüssel/Athen - Die Gespräche zwischen der griechischen Regierung und den internationalen Geldgebern über die weitere Zusammenarbeit sind vorerst gescheitert. Politische Kreise in Athen bestätigten am Mittwochabend eine entsprechende Meldung von "Handelsblatt Online", in Brüssel hieß es, die Gespräche seien auf Eis gelegt worden. Beim EU-Gipfel wollen Europas Spitzen einen Ausweg aus der Krise suchen.

Satireshow will Varoufakis' Stinkefinger gefälscht haben

Athen - ZDF-Moderator Jan Böhmermann hat die Urheberschaft des umstrittenen Varoufakis-Stinkefinger-Videos für sich beansprucht. In einem von ihm am Mittwochabend verbreiteten Youtube-Video erklärte der Moderator des satirischen Magazins "Neo Magazin Royale", seine Redaktion habe die Varoufakis-Sequenz manipuliert, weil Material für einen Spott-Song über den griechischen Finanzminister gefehlt habe.

Schwangerer in USA bei Überfall ungeborenes Kind geraubt

Denver (Colorado) - In der Nähe von Denver in den USA hat eine Frau einer Schwangeren den Bauch aufgeschlitzt und das ungeborene Kind geraubt. Laut "Denver Post" hatte die 26-Jährige auf eine Anzeige reagiert und wollte Babykleidung kaufen. Eine 34-Jährige griff sie mit einem Messer an und schnitt ihr das Kind aus dem Bauch. Das Kind starb. Die Frau überlebte nach einer Notoperation. Die Täterin wurde festgenommen.

Lufthansa-Piloten-Streik geht auf Langstreckenflügen weiter

Frankfurt - Bei der AUA-Mutter Lufthansa gehen die Pilotenstreiks am Donnerstag und auch am Freitag weiter. Nachdem am Mittwoch rund 750 Verbindungen der Kurz- und Mittelstrecke ausfielen, wollen die Piloten der Vereinigung Cockpit (VC) dieses Mal ausschließlich Langstreckenflüge bestreiken. Etwa 18.000 Passagiere sind am Donnerstag betroffen.

Flugverkehr im jemenitischen Aden wegen Kämpfen ausgesetzt

Sanaa - Der Flugverkehr am Flughafen der jemenitischen Küstenstadt Aden ist wegen heftigen Kämpfen zwischen Anhängern und Gegnern des Präsidenten Abd Rabbo Mansour Hadi ausgesetzt worden. Präsident Hadi war Ende Februar aus der Hauptstadt Sanaa ins südliche Aden geflohen, nachdem die schiitischen Houthi-Rebellen in Sanaa die Macht übernommen und ihn abgesetzt hatten.

(Schluss) mhh/hhi/ck

Eintrag hinzufügen

Hinweis: Sie möchten dieses Wertpapier günstig handeln? Sparen Sie sich unnötige Gebühren! Bei finanzen.net Brokerage handeln Sie Ihre Wertpapiere für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade? Hier informieren!
pagehit