30.06.2020 15:30:00

APA - N A C H R I C H T E N Ü B E R B L I C K

Mehrwertsteuersenkung im Nationalrat beschlossen

Wien - Die als Coronahilfe für Unternehmen gedachte temporäre Mehrwertsteuersenkung ist am Dienstag im Nationalrat einstimmig beschlossen worden. Damit wird der Mehrwertsteuersatz unter anderem für Speisen und Getränke in der Gastronomie, für Kino- und Theaterkarten, Bücher, Zeitungen, Kunstwerke, Naturparks, Zoos und Zirkusveranstaltungen sowie für Nächtigung und Logis bis Jahresende auf einheitlich fünf Prozent gesenkt. Sie gilt auch für gewerbliche Beherbergung und Privatzimmervermietungen bzw. die Überlassung von Ferienwohnungen.

Tanner erklärte sich zur Reform des Heeres

Wien - Verteidigungsministerin Klaudia Tanner (ÖVP) hat sich am Dienstag in einer eigentlich wegen weiterer Corona-Maßnahmen einberufenen Sondersitzung im Nationalrat zur Reform des Heeres erklärt. Dabei hörten die Abgeordneten wenig Überraschendes. Etwa bekannte sich Tanner einmal mehr zur Landesverteidigung als "ureigenste Aufgabe". SPÖ, FPÖ und NEOS reagierten wie erwartet mit geharnischter Kritik auf die Ausführungen Tanners.

Kanzler Kurz kritisiert Türkei nach Demo-Ausschreitungen

Wien - Die Ausschreitungen bei Demonstrationen in Wien-Favoriten belasten weiter das Verhältnis zwischen Wien und Ankara. Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) warf der Türkei am Dienstag vor, "Unfrieden zu säen". Es müsse ein Ende haben, "dass die Türkei versucht, auf die Menschen hier in Österreich Einfluss zu nehmen und diese auch für ihre Konflikte instrumentalisiert", betonte Kurz. Die türkische Seite hatte am Montag von "Anwendung von Gewalt gegen türkische junge Menschen" gesprochen.

Grippeimpfung wird für Kinder und Jugendliche gratis

Wien - Die Grippeimpfung für Kinder und Jugendliche ist heuer gratis. Laut Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) nimmt die Regierung 3,2 Mio. Euro in die Hand, um die Grippeimpfung mit zusätzlich 200.000 Dosen ins Kinderimpfprogramm aufzunehmen. Die Impfung kann als Spray verabreicht werden. Bezüglich der zuletzt wieder steigenden Corona-Infektionszahlen zeigte sich Anschober nicht alarmiert.

13-Jährige vergewaltigt: 3,5 Jahre Haft für Kärntner

Klagenfurt - Wegen Vergewaltigung einer 13-Jährigen ist am Dienstag ein 19 Jahre alter Kärntner am Landesgericht Klagenfurt zu dreieinhalb Jahren Haft verurteilt worden. Vom Vorwurf der Vergewaltigung einer 14-Jährigen wurde er freigesprochen. Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen den jungen Mann wegen weiterer Sexualdelikte.

Deutlicher Rückgang bei Verkehrstoten wegen Corona

Wien - Der Lockdown während der Coronakrise hat zu einem massiven Rückgang beim Verkehrsgeschehen geführt, ebenso das teils schlechte Wetter ab Mitte Mai - was sich nun auch bei den Unfalltoten widerspiegelt. So starben von Jahresbeginn bis 29. Juni 146 Menschen im Straßenverkehr. Das sind um 26 Prozent weniger als im ersten Halbjahr des Vorjahres. Damals gab es 197 Tote, berichtete der ÖAMTC.

4.500 Tonnen Abfall werden jährlich achtlos weggeworfen

Wien - 4.500 Tonnen Abfall werden jährlich in Österreich im öffentlichen Raum achtlos weggeworfen, der Großteil davon, nämlich 4.000 Tonnen, entlang von Straßen. Laut Umweltbundesamt findet sich das Problem "Littering" vor allem auf öffentlichen Plätzen, an Verkehrsumschlagplätzen, entlang von Straßen, in der Nähe von Take-Away-Restaurants, Tankstellen, Einkaufszentren und in Naturerholungsbereichen. Zigarettenstummel sind die am häufigsten achtlos weggeworfenen Gegenstände, österreichweit rund 2,9 Milliarden Stück bzw. fast 500 Tonnen pro Jahr.

Wiener Börse tendiert im Verlauf mit Abgaben

Wien - Der heimische Leitindex ATX hat am Nachmittag um 0,5 Prozent auf 2.237,53 Punkte nachgegeben. Die Coronavirus-Pandemie dürfte weiterhin im Fokus der Anleger stehen, nachdem in den Vereinigten Staaten und Lateinamerika die Corona-Infektionszahlen zuletzt weiter gestiegen sind. Zudem könnten neue Spannungen zwischen China und USA wieder in den Mittelpunkt rücken. Unternehmensseitig gaben Andritz um 4,1 Prozent nach. Strabag verloren 2,5 Prozent.

(Schluss) pin

Eintrag hinzufügen

Hinweis: Sie möchten dieses Wertpapier günstig handeln? Sparen Sie sich unnötige Gebühren! Bei finanzen.net Brokerage handeln Sie Ihre Wertpapiere für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade? Hier informieren!
pagehit