+++ Jetzt mehr über Kryptowährungen erfahren und direkt mit dem Handel beginnen** +++-w-
23.09.2020 15:30:00

APA - N A C H R I C H T E N Ü B E R B L I C K

Untergriffige Debatte wegen Corona-Gesetzen im Nationalrat

Wien/Lesbos - Die neuen Corona-Gesetze haben Mittwochmittag im Nationalrat zu einer polemischen Debatte geführt. Ziel der Angriffe von FPÖ und NEOS war diesmal nicht nur die Koalition, sondern auch die SPÖ, weil sie mit ihrem angekündigten Ja auch im Bundesrat das rasche Inkrafttreten der neuen Bestimmungen zu Ausgangssperren und Corona-Ampel ermöglicht. Die attackierten Parteien sahen Wahlkampf-Getöse bzw. das Schüren von Ängsten.

EU-Kommission setzt bei Asylreform auf Abschiebungen

Brüssel/Wien/Berlin - Die EU-Kommission hat neue Pläne für die seit Jahren umstrittene Reform des europäischen Asylsystems vorgestellt. Sie sehen Asylverfahren an den Außengrenzen, schnellere Abschiebungen und die Ernennung eines "Rückführungskoordinators" vor, wie die Behörde am Mittwoch mitteilte. Bei hohen Flüchtlingszahlen sollen alle Mitgliedstaaten zu "Solidarität" mit den Ankunftsländern verpflichtet werden - sei es über die Flüchtlingsaufnahme oder über Hilfe bei Abschiebungen.

55-Jährige in Schwechat erstochen - Ehemann tatverdächtig

Schwechat - In der Schwechater Katastralgemeinde Kledering (Bezirk Bruck a.d. Leitha) hat ein 56-Jähriger in der Nacht auf Mittwoch mit einem Messer auf seine 55 Jahre alte Ehefrau eingestochen. Das Opfer starb am Vormittag in einem Wiener Krankenhaus, bestätigte Polizeisprecher Raimund Schwaigerlehner Medienberichte. Der Tatverdächtige soll sich auch selbst mit dem Messer verletzt haben. Das Landeskriminalamt Niederösterreich nahm die Ermittlungen auf.

Verbraucherschutzverein startet Prozesse in Causa Ischgl

Wien/Ischgl - Mit vier Amtshaftungsklagen gegen Österreich startet der Verbraucherschutzverein (VSV) die Aufarbeitung tausender Infektionen mit SARS-CoV-2 in TiroIer Skiorten und besonders im Hot-Spot Ischgl, zu denen es wegen Behördenversagen gekommen sei. 2021 sollen erste Sammelklagen mit bis zu 6.000 potenziellen Klägern folgen, kündigte VSV-Obmann Peter Kolba am Mittwoch in Wien an. Von Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) forderte Kolba eine außergerichtliche Lösung.

Nawalny aus stationärer Spitalsbehandlung entlassen

Berlin/Moskau - Einen Monat nach seiner Einlieferung in die Berliner Charit�-Klinik ist der vergiftete russische Oppositionspolitiker Alexej Nawalny aus der stationären Behandlung entlassen worden. Der Gesundheitszustand des 44-Jährigen habe sich bis zu seiner Entlassung am Dienstag "soweit gebessert, dass die akutmedizinische Behandlung beendet werden konnte", teilte das Krankenhaus am Mittwoch mit. Laut Analysen wurde der Kreml-Kritiker mit einem chemischen Nervenkampfstoff vergiftet.

Corona-Infektionen in Europa und Israel steigen weiter an

Tel Aviv - Wenige Tage nach Beginn eines zweiten landesweiten Lockdowns sind die Corona-Zahlen in Israel auf einen Rekordwert gestiegen. Das Gesundheitsministerium teilte am Mittwoch mit, am Vortag seien 6.861 Fälle registriert worden. So viele wurden in dem Land noch nicht verzeichnet. Die Zahl der Corona-Infektionen in Europa überschritt am Mittwoch laut Behördenangaben die Schwelle von fünf Millionen. Die meisten Fälle wurden in Russland, Spanien und Großbritannien gemeldet.

Lukaschenko ließ sich für neue Amtszeit vereidigen

Minsk - Inmitten der Proteste gegen seine autoritäre Langzeit-Herrschaft hat der umstrittene weißrussische Präsident Alexander Lukaschenko am Mittwoch in einem geheim gehaltenen Staatsakt seine sechste Amtszeit angetreten. Wie die staatliche Nachrichtenagentur Belta berichtete, fand die Vereidigungsfeier ohne Vorankündigung im Palast der Unabhängigkeit in Minsk statt. Die Opposition erkennt die Vereidigung nicht an.

Eiffelturm nach Evakuierung wegen Bombendrohung wieder offen

Paris - Der Eiffelturm in Paris ist nach einer telefonischen Bombendrohung Polizeikreisen zufolge evakuiert worden. Mehrere Hundert Menschen wurden demnach am Mittwoch von dem Wahrzeichen der französischen Hauptstadt weggeleitet, während der Turm durchsucht worden sei. Der Betreiber bestätigte die Evakuierung. Am frühen Nachmittag wurde das mehr als 300 Meter hohe Bauwerk dann für Besucher wieder geöffnet, wie Mitarbeiter der Nachrichtenagentur Reuters beobachteten.

Wiener Börse tendiert im Verlauf mit Gewinnen

Wien - Der heimische Leitindex ATX hat am Mittwoch im Verlauf mit Gewinnen tendiert. Der ATX stieg um 0,83 Prozent auf 2.147,90 Zähler. Nach einem schwachen Wochenstart an den Börsen dürfte die Nachfrage nach Aktien zur Wochenmitte weiter zunehmen. Unter den heimischen Titeln gewannen Verbund zuletzt 1,2 Prozent, nachdem der Versorger bekannt gegeben hatte, 51 Prozent an der bisherigen OMV-Tochter GSA zu übernehmen. Die Papiere der OMV gaben um 0,9 Prozent nach.

Die Auswahl der Meldungen für diesen Nachrichtenüberblick erfolgte automatisch.

(Schluss) red

Eintrag hinzufügen

Hinweis: Sie möchten dieses Wertpapier günstig handeln? Sparen Sie sich unnötige Gebühren! Bei finanzen.net Brokerage handeln Sie Ihre Wertpapiere für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade? Hier informieren!
pagehit