Jetzt neu! Crypto CFDs von Plus500 auf Axie Infinity, Chainlink, Uniswap & Filecoin. Jetzt in der Demo kostenlos ausprobieren!*-w-
16.08.2022 14:30:00

APA - N A C H R I C H T E N Ü B E R B L I C K

Gazprom: Gas könnte sich im Winter weiter deutlich verteuern

Moskau - Der russische Staatskonzern Gazprom warnt seine europäischen Kunden vor stark steigenden Gaspreisen im Winter. Diese könnten um 60 Prozent auf mehr als 4.000 Dollar (3.923 Euro) pro 1.000 Kubikmeter zulegen, wie das Unternehmen am Dienstag in Moskau bekanntgab. Grund dafür sei, dass Exporte und Produktion aufgrund westlicher Sanktionen wegen des Ukraine-Kriegs weiter schrumpften.

Erstes Schiff mit Getreide aus Ukraine auf Weg nach Afrika

Kiew (Kyjiw)/Moskau - Erstmals seit dem Beginn des Ukraine-Kriegs ist wieder ein Frachter mit Getreide auf dem Weg von der Ukraine nach Afrika. Die "Brave Commander" mit 23.000 Tonnen Weizen hat am ukrainischen Hafen Piwdennyj abgelegt, wie Daten von Refinitiv Eikon zeigen. Ihr Ziel ist der Hafen von Dschibuti, der Weizen ist für Äthiopien bestimmt, teilte das ukrainische Infrastrukturministerium mit. Berichte vom Auslaufen des Schiffes am Sonntag waren offenbar falsch.

Munitionsdepot auf der Krim explodiert

Kiew (Kyjiw)/Moskau - Auf der von Russland annektierten Schwarzmeer-Halbinsel Krim hat es nach Behördenangaben erneut Explosionen in einem Militärobjekt gegeben. Im Norden der Krim sei Dienstag früh ein Munitionslager detoniert, hieß es. Das Verteidigungsministerium in Moskau sprach von einem "Sabotageakt".

Skigebiete denken laut Hörl über Einschränkungen nach

Innsbruck/Wien - Wie in der Schweiz macht sich auch die heimische Wintertourismus-Branche Gedanken darüber, wie man angesichts steigender Energiepreise in die kommende Saison starten wird. "Natürlich denken wir darüber nach", sagte Seilbahnsprecher Abg. Franz Hörl (ÖVP) der APA. Möglich sei etwa, dass man "bei der Beschneiung zehn Prozent der Piste einspart, nur einen Teil der Gondeln einhängt oder Nachtskiläufe einstellt", meinte er. Zudem werde es wohl zu höheren Ticketpreisen kommen.

Ex-OeNB-Chef Nowotny für Pläne der SPÖ zur Inflationssenkung

Wien - SPÖ-Parteivorsitzende Pamela Rendi-Wagner hat sich heute prominente Unterstützung für ihre Pläne zur Bekämpfung der hohen Inflation geholt. Der ehemalige Nationalbankpräsident Ewald Nowotny schloss sich heute den Forderungen nach einer Mehrwertsteuer-Senkung auf Grundnahrungsmittel sowie ein Aussetzen der Anhebung der Kategorie- und Richtwertmieten und einer Verschiebung der CO2-Steuer an. Dies alles würde "sofort und unbürokratisch wirken", sagte er vor Journalisten.

Bei Rimini und auf Sizilien brennt wieder der Wald

Rimini/Palermo/Covilha - Einheiten der italienischen Feuerwehr sind seit Montagabend wegen eines Waldbrandes westlich der Adria-Urlauberhochburg Rimini im Einsatz. Das Feuer war in einem Wandergebiet in der Gemeinde Civitella di Romagna ausgebrochen. Die Einsatzkräfte brachten zehn Menschen in Sicherheit. Starker Wind fachte die Feuer immer wieder an. In Portugal ist unterdessen der verheerende Waldbrand im Naturpark Serra da Estrela wieder aufgeflammt.

USA und Südkorea planen größtes Sommermanöver seit Jahren

Seoul - Inmitten wachsender Spannungen auf der koreanischen Halbinsel wollen die Streitkräfte Südkoreas und der USA die größten gemeinsamen Sommerübungen seit fünf Jahren abhalten. Die jährlichen Militärmanöver sollen am nächsten Montag beginnen und bis zum 1. September dauern, teilte das Verteidigungsministerium in Seoul am Dienstag mit. Zur Zahl der teilnehmenden Soldaten machte die Behörde keine Angaben. Die USA haben in Südkorea 28.500 Soldaten stationiert.

Morrison hatte als Premier Australiens geheime Ministerämter

Sydney - Enthüllungen über seine heimliche Übernahme weiterer Ministerposten könnten für den früheren australischen Premier Scott Morrison noch ein rechtliches Nachspiel haben. Morrisons Nachfolger Anthony Albanese warf dem Konservativen am Dienstag eine "beispiellose Beschädigung der Demokratie" vor und kündigte weitere Untersuchungen an. Am Montag war bekannt geworden, dass Morrison zwei Jahre lang weitere Ministerämter übernahm, ohne die Öffentlichkeit darüber zu informieren.

Die Auswahl der Meldungen für diesen Nachrichtenüberblick erfolgte automatisch.

red

Eintrag hinzufügen

Hinweis: Sie möchten dieses Wertpapier günstig handeln? Sparen Sie sich unnötige Gebühren! Bei finanzen.net Brokerage handeln Sie Ihre Wertpapiere für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade? Hier informieren!
Es ist ein Fehler aufgetreten!
pagehit