11.10.2014 11:00:00

APA - N A C H R I C H T E N Ü B E R B L I C K - 11.00 Uhr

IS trotzen Truppen und Luftangriffen im Westirak

Washington - Nicht nur im Norden Syriens, auch im Westen des Irak trotzt die Jihadistengruppe Islamischer Staat (IS) den Luftangriffen der US-geführten Allianz und setzt die Regierungstruppen unter Druck. Die Lage in der Provinz Anbar wurde vom US-Verteidigungsministerium als "gefährlich" bezeichnet. Am Dienstag kommt die internationale Militärkoalition gegen den IS zu Beratungen in Washington zusammen.

27 Geiseln in Kamerun aus Extremisten-Hand befreit

Yaounde - In Kamerun sind 27 mutmaßlich von der Moslem-Extremistengruppe Boko Haram entführte Geiseln befreit worden. Darunter sei auch die Frau des Vize-Ministerpräsidenten Amadou Ali, teilte die Regierung in Kamerun mit. Zudem seien zehn Chinesen freigelassen worden.

Hunderte campierten auf den Straßen Hongkongs

Hongkong - Nach neuen prodemokratischen Demonstrationen in Hongkong haben in der Nacht wieder Hunderte auf den Straßen der asiatischen Finanz- und Wirtschaftsmetropole campiert. Aktivisten begannen den Tag mit einem Morgenlauf zur symbolischen Unterstützung der Proteste. Die Lage war entspannt. Die Polizei hielt sich zurück. Nach der Absage des Dialogs durch die Regierung hatte der Studentenanführer gestern zu langfristigen Protesten aufgerufen.

Angst in Genua wegen schwerer Unwetter

Genua - Die von schweren Niederschlägen betroffene Stadt Genua hat eine weitere schwierige Nacht erlebt. Unwetter tobten auch in der Nacht auf Samstag und erschwerten die Lage in der Stadt, die seit Donnerstag im Chaos steckt. Im westlichen Stadtteil brach Panik aus, nachdem ein Fluss über die Ufer getreten war und Wasser in Wohnungen eindrang, mehrere Autos wurden weggerissen.

Ebola: 17 Menschen in Madrid unter Quarantäne

Freetown/Conakry/Monrovia - Im Zusammenhang mit der Ebola-Erkrankung einer spanischen Krankenschwester sind drei weitere Menschen in Madrid zur Beobachtung ins Spital eingeliefert worden. Sie zeigten zwar bisher keine Symptome, könnten aber Kontakt zu der erkrankten Pflegerin gehabt haben, teilte der staatliche Ebola-Krisenstab mit. Damit stehen nun insgesamt 17 Menschen in der Klinik unter Quarantäne.

Amerikanerin 17 Jahre unschuldig hinter Gittern

Los Angeles - Eine 1997 wegen Mordes verurteilte US-Amerikanerin ist freigesprochen und aus der Haft entlassen worden. Der Richter im kalifornischen Torrance sprach am Freitag von einem schweren Justizfehler, der die Frau 17 Jahre unschuldig hinter Gitter gebrachte habe, berichtete die "Los Angeles Times". Die heute 59-Jährige war aufgrund einer falschen Zeugenaussage verurteilt worden.

Arbeiter von Bewehrungsstangen aufgespießt

St. Josef - Ein 47-jähriger Arbeiter ist am Freitag beim Bau einer Kellerdecke von rund 40 Zentimeter langen Stahlstangen aufgespießt worden. Zwei der Bewehrungsteile bohrten sich durch Schulter und Arm des Mannes, nachdem er gestürzt und darauf gefallen war. Kollegen hörten seine Schreie und durchtrennten die Stangen mit einem Bolzenschneider, ehe der Steirer mit der Rettung ins Spital geflogen wurde.

(Schluss) mf/pin

Eintrag hinzufügen

Hinweis: Sie möchten dieses Wertpapier günstig handeln? Sparen Sie sich unnötige Gebühren! Bei finanzen.net Brokerage handeln Sie Ihre Wertpapiere für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade? Hier informieren!
pagehit