12.10.2014 11:03:00

APA - N A C H R I C H T E N Ü B E R B L I C K - 11.00 Uhr

Putin ordnet Armee-Rückzug von Ukraine-Grenze an

Moskau - Der russische Präsident Wladimir Putin hat den Abzug von mehr als 17.000 Soldaten aus dem Grenzgebiet zur umkämpften Ostukraine angeordnet. Laut einem Putin-Sprecher hielten die Soldaten im Gebiet Rostow ein Manöver ab, dass nun abgeschlossen ist. Die Führung in Kiew und der Westen hatten die Stationierung russischer Truppen in der Nähe der Konfliktregion als Provokation kritisiert.

Geberkonferenz für Wiederaufbau des Gazastreifens

Kairo/Gaza - In Kairo tagt am Sonntag eine internationale Geberkonferenz für den Gazastreifen. Auf Einladung Ägyptens und Norwegens beraten mehr als 50 Länder und 20 internationale Organisationen über die Finanzierung des Wiederaufbaus in dem dicht bevölkerten Palästinensergebiet. Beim Krieg mit Israel im Sommer gab es massive Zerstörungen. Deren Beseitigung dürfte rund drei Milliarden Euro kosten.

Viele EU-Parlamentarier haben lukrative Nebenjobs

Brüssel/Hamburg - Viele der 751 EU-Parlamentarier kassieren einem "Spiegel"-Bericht zufolge mit zahlreichen Nebenjobs insgesamt 5,8 bis 18,3 Millionen Euro im Jahr. Das gehe aus einer aktuellen Untersuchung von Transparency International hervor. Die Organisation habe die Selbstauskünfte der im Mai gewählten EU-Parlamentarier ausgewertet. Dieses seien laut Transparency International aber "oft sehr unpräzise".

Hundstorfer will über Mindestsicherung diskutieren

Wien - Sozialminister Rudolf Hundstorfer (SPÖ) sieht mehrfachen Diskussionsbedarf bei der Bedarfsorientierten Mindestsicherung. In den Verhandlungen mit den Ländern, die er im 1. Quartal 2015 starten möchte, soll es unter anderem um Unterhaltsfragen, die Auswirkung anderer Einkünfte und die Abdeckung von Zusatzbedarf gehen.

Taifun in Japan kappte Strom in 50.000 Haushalten

Okinawa - Taifun Vongfong hat auf seinem Weg über das japanische Urlaubsparadies Okinawa 50.000 Haushalte vom Stromnetz abgetrennt. Mindestens 25 Menschen seien verletzt worden, berichtete die Zeitung "Ryuku Shimpo". Mehr als 210.000 Menschen wurden aufgerufen, ihre Häuser zu verlassen. Meteorologen warnten vor Sturmböen sowie vor Überschwemmungen und Erdrutschen auf Okinawa und Nachbarinseln.

Verurteilter im "Hummer"-Prozess wird obduziert

Szeged/Klagenfurt/Salzburg - Der in einem Gefängnis im südungarischen Szeged am Freitagabend gestorbene Österreicher (36), der im sogenannten "Hummer"-Prozess nicht rechtskräftig zu 15 Jahren Haft verurteilt worden war, wird am Montag obduziert. Die Behörden machten am Wochenende keine weiteren Angaben zur Todesursache, ungarische Medien berichteten von einer Medikamentenüberdosis.

1.600 Schafe bei Brand im Bezirk Melk verendet

Melk/Petzenkirchen - Etwa 1.600 Schafe sind am Samstagabend bei einem Brand in einem landwirtschaftlichen Anwesen in Petzenkirchen (Bezirk Melk) verendet. 1.200 Tiere wurden gerettet. Das Feuer war gegen 21.15 Uhr aus unbekannter Ursache im 1.000 Quadratmeter großen Stall ausgebrochen. Es war nicht das erste Feuer auf diesem Bauerhof. Schon im Jahr 2008 verendeten etwa 500 Schafe in dem landwirtschaftlichen Anwesen.

(Schluss) grh/jw/cg

Eintrag hinzufügen

Hinweis: Sie möchten dieses Wertpapier günstig handeln? Sparen Sie sich unnötige Gebühren! Bei finanzen.net Brokerage handeln Sie Ihre Wertpapiere für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade? Hier informieren!
pagehit