06.11.2014 11:03:00

APA - N A C H R I C H T E N Ü B E R B L I C K - 11.00 Uhr

Anschlagsserie nährt in Israel Angst vor Intifada

Gaza - Nach einer Serie von Anschlägen wächst in Israel die Angst vor einer neuen Intifada, einem Aufstand der Palästinenser. Bei einem weiteren mutmaßlichen Terrorakt wurden Mittwochabend im Westjordanland drei israelische Soldaten verletzt, einer davon schwer. Es war der zweite Anschlag auf Israelis binnen eines Tages und der vierte binnen zweier Wochen.

Putin beklagt "Bürgerkrieg" in der Ostukraine

Kiew - Zwei Monate nach Beginn einer Waffenruhe für die Ostukraine hat der russische Präsident Wladimir Putin eine Fortdauer des "Bürgerkrieges" in dem Konfliktgebiet beklagt. "Ungeachtet der Minsker Vereinbarungen werden weiter friedliche Orte beschossen und sterben noch immer friedliche Bürger", sagte Putin am Mittwoch auf einer Sitzung der Kommission für militär-technische Zusammenarbeit.

Zehntausende bei Demo für vermisste Studenten

Mexiko-Stadt - Zehntausende Demonstranten haben in der mexikanischen Hauptstadt Aufklärung über das Schicksal der 43 verschleppten Studenten im Südwesten des Landes gefordert. Sie zogen am Mittwoch (Ortszeit) von der Präsidentenresidenz zum Platz Zocalo im historischen Zentrum von Mexiko-Stadt. Die Studenten sind seit 26. September nach einer Spendensammelaktion im Bundesstaat Guerrero verschwunden.

Tagesklinische Aufenthalte in Spitälern steigen

Wien - Die Zahl der Spitalsaufenthalte in Österreich stagniert, deutlich zugenommen hat allerdings in den letzten Jahren die Zahl der tagesklinischen Behandlungen. Das geht aus den Spitalsentlassungszahlen der Statistik Austria hervor. 2013 wurden in den österreichischen Krankenanstalten 2.811.201 Spitalsentlassungen verzeichnet, der überwiegende Teil (94,8 Prozent) in Akutkrankenanstalten.

Schnee führte zu Verkehrschaos auf Brennerautobahn

Innsbruck - Starke Schneefälle haben Donnerstagfrüh für Verkehrschaos auf der Tiroler Brennerautobahn (A13) gesorgt. Zwischen Brennerpass und Schönberg (Bezirk Innsbruck Land) musste die Autobahn auf einer Strecke von über 20 Kilometern vorübergehend in beide Richtungen gesperrt werden, um den Schneepflügen ein Durchkommen zu ermöglichen, sagte eine Sprecherin des ÖAMTC der APA.

Streik deutscher Lokführer im Personenverkehr

Berlin - Die Lokführer haben am Donnerstag in der Früh mit ihrem Rekordstreik im Personenverkehr der Deutschen Bahn begonnen. Der Streik soll am Montag um 4.00 Uhr enden. Die Bahn reagierte mit Ersatzfahrplänen, um die wichtigsten Verbindungen aufrecht zu erhalten. Außerdem kündigte die Deutsche Bahn an, eine einstweilige Verfügung beim Amtsgericht Frankfurt gegen den Streik zu beantragen.

AC/DC-Schlagzeuger wegen Mordkomplotts verhaftet

Wellington - Der Schlagzeuger der legendären Rockband AC/DC ist am Donnerstag in Neuseeland wegen eines mutmaßlichen Mordkomplotts festgenommen worden. Nach Angaben der Polizei muss sich Phil Rudd wegen der Planung eines Mordes, Todesdrohungen und Drogenbesitzes verantworten. Der Justiz zufolge wurden in seinem Haus in Tauranga Drogen gefunden, der 60-jährige Musiker wurde auf Kaution freigelassen.

Herbert Föttinger bis 2021 Josefstadt-Direktor

Wien - Herbert Föttinger (53) bleibt bis 2021 Direktor des Theaters in der Josefstadt. Im Magazin "News" sagt er: "Der Vertrag ist unterschrieben." Die finanzielle Situation des Hauses sei stabil. 2016 bis 2018 stehe man allerdings aufgrund steigender Kosten "vor denselben Problemen wie alle Bühnen. (...) Aber Minister und Stadtrat haben Abhilfe ab 2016 in Aussicht gestellt."

(Schluss) rst/cg/bru

Eintrag hinzufügen

Hinweis: Sie möchten dieses Wertpapier günstig handeln? Sparen Sie sich unnötige Gebühren! Bei finanzen.net Brokerage handeln Sie Ihre Wertpapiere für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade? Hier informieren!
pagehit