31.01.2015 11:02:00

APA - N A C H R I C H T E N Ü B E R B L I C K - 11.00 Uhr

54 Festnahmen bei Demos gegen Akademikerball

Wien - Bei den Demonstrationen gegen den Akademikerball in der Wiener Hofburg ist es am Freitag zu 54 Festnahmen gekommen. Sechs Polizeibeamte wurden im Rahmen des Einsatzes verletzt, wie die Polizei in der Nacht auf Samstag mitteilte. Bei den Verletzungen handle es sich beispielsweise um leichte Prellungen, Schnittverletzungen und ein Knalltrauma, sagte Polizeisprecher Roman Hahslinger.

Präsidentenwahl in Rom geht weiter

Rom - In Rom ist am Samstagvormittag die Wahl des neuen Staatspräsidenten fortgesetzt worden. Der vierte Wahlgang begann im Parlament nach drei ergebnislosen Urnengängen. Eine einfache Mehrheit von 505 Stimmen genügt jetzt für die Wahl des neuen Staatschefs. Die Demokratische Partei (PD) um Premier Matteo Renzi hofft, Verfassungsrichter Sergio Mattarella zum neuen Präsidenten zu küren.

Spielraum bei Steuerreform wird enger

Wien - Die Steuerreform-Verhandler der Regierung treffen sich am Samstag zu ihrer dritten politischen Runde im Kanzleramt. Themen sind dem Vernehmen nach der Steuertarif, Entlastungen für untere Einkommensbezieher und die Gegenfinanzierung der Reform. Das Wirtschaftsforschungsinstitut empfiehlt der Regierung indessen, trotz des engeren Spielraums an der Reform festzuhalten.

Klug will mehr Kooperation mit anderen Armeen

Den Haag/Utrecht/Wien - Verteidigungsminister Gerald Klug (SPÖ) will eine stärkere Zusammenarbeit mit den Armeen anderer Länder. Bis Jahresende werde er ein entsprechendes Portfolio auf die Beine stellen, kündigte Klug bei einem Arbeitsbesuch in den Niederlanden an. Für die EU-Battle-Groups kann sich der Minister zusätzliche Aufgaben vorstellen, etwa eine grenzüberschreitende Katastrophenhilfe.

Tirol meldet Asyl-Quotenerfüllung

Innsbruck - Das Land Tirol hat nach eigenen Angaben die mit dem Bund vereinbarte Asylquote erfüllt. Mit Stichtag 31. Jänner stelle Tirol die dafür erforderlichen rund 2.800 Unterkünfte für Asylwerber zur Verfügung, teilte Soziallandesrätin Christine Baur (Grüne) am Samstag mit. Die Asylsuchenden würden in den kommenden Tagen in den neu geschaffenen Quartieren untergebracht.

Neue Beratungsstelle für diskriminierte Migranten

Wien - Das Bürgerservice im Außenministerium hat eine Hotline für Menschen mit Migrationshintergrund eingerichtet, die Opfer von Diskriminierung oder Rassismus werden. Diese sogenannte Clearingstelle vermittelt gezielt weiter an Beratungseinrichtungen. An sie kann sich jeder wenden, der wegen seiner Herkunft, Hautfarbe oder Religion diskriminiert wird.

IS-Chemiewaffenexperte im Irak getötet

Washington/Mosul (Mossul) - Bei einem Luftangriff der internationalen Koalition gegen den IS ist nach US-Angaben ein Chemiewaffenexperte getötet worden. Der IS-Extremist Abu Malik sei bereits am vergangenen Samstag in der Nähe der nordirakischen Stadt Mossul ums Leben gekommen, teilte das US-Zentralkommando mit. Abu Maliks Tod werde die Fähigkeiten der Jihadisten verringern, "möglicherweise Chemiewaffen zu produzieren."

Fünfjähriger setzte Christbaum in Brand

Graz - Ein fünf Jahre alter Bub hat am Freitagabend in Graz einen Christbaumbrand verursacht. Der Bub wollte einen Sternspritzer anzünden, der ausgetrocknete Baum fing sofort Feuer. Zufällig vorbeikommende Sanitäter brachten den Buben, seine sieben Jahre alte Schwester und den Vater in Sicherheit. Die Feuerwehr löschte anschließend die Flammen. Verletzt wurde niemand.

(Schluss) bb/pat

Eintrag hinzufügen

Hinweis: Sie möchten dieses Wertpapier günstig handeln? Sparen Sie sich unnötige Gebühren! Bei finanzen.net Brokerage handeln Sie Ihre Wertpapiere für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade? Hier informieren!
pagehit