20.02.2015 11:42:00

APA - N A C H R I C H T E N Ü B E R B L I C K - 11.40 Uhr

Eurogruppe und Athen ringen um Lösung für Griechenland

Athen/Washington - Das Ringen um Griechenlands Zukunft geht in eine womöglich entscheidende Runde: Finanzminister Yanis Varoufakis steht am Freitag vor harten Verhandlungen mit seinen Kollegen aus der Eurozone. Auf einer Sondersitzung (15.00 Uhr) in Brüssel geht es - knapp eine Woche vor Ende des laufenden Rettungsprogramms - erneut um weitere Finanzhilfen für das von der Pleite bedrohte Land.

Ostukraine: Militär und Separatisten berichten von Beschuss

Donezk/Kiew - Trotz einer vereinbarten Waffenruhe haben sich das ukrainische Militär und die prorussischen Separatisten in der Ostukraine offenbar erneut stark unter Feuer genommen. Im Konfliktgebiet habe es innerhalb von 24 Stunden rund 50 Verstöße gegen die Kampfpause gegeben, teilte die Militärführung in Kiew am Freitag mit. Auch die Aufständischen warfen den Regierungstruppen Dutzende Angriffe vor.

Ban drängt UNO-Sicherheitsrat zum Handeln im Syrien-Konflikt

New York - UNO-Generalsekretär Ban Ki-moon hat die internationale Gemeinschaft zu einem sofortigen Handeln im Syrien-Konflikt aufgefordert, um Fassbombenangriffe zu beenden und eingekesselte Zivilisten zu retten. Der Bürgerkrieg in Syrien sei nach fast vier Jahren Alltag geworden, heißt es in einem Bericht, den Ban dem UNO-Sicherheitsrat übergab. Vor allem in Damaskus und Umgebung habe die Gewalt zugenommen.

Schwedin soll drei Töchter jahrelang gefangen gehalten haben

Stockholm - In Schweden sitzt eine 59-jährige Frau in Untersuchungshaft, die ihre drei Töchter jahrelang zu Hause gefangen gehalten haben soll. Die Polizei in der südschwedischen Provinz Schonen sprach von mehr als zehn Jahren Gefangenschaft. Laut Medienberichten war die Frau aus der Gemeinde Bromölla festgenommen worden, nachdem sich eine der Töchter befreien konnte und die Polizei alarmiert hatte.

Mindestens fünf Verletzte bei Zugsunglück in der Schweiz

Zürich - Mindestens fünf Menschen sind beim Zusammenstoß eines Schnellzugs mit einer S-Bahn Freitag früh in der Schweiz verletzt worden. Das Unglück geschah am Bahnhof der Ortschaft Rafz, etwa 35 Kilometer nördlich von Zürich. Durch den Zusammenprall entgleiste ein Zug. Ein Großaufgebot an Rettungskräften war - auch mit Rettungshubschraubern - am Unfallort im Einsatz.

Vergewaltigungs-Verdacht gegen Wiener Justizwachebeamten

Wien - Im Prozess gegen einen Wachebeamten der Justizanstalt Wien-Josefstadt hat Einzelrichter Andreas Böhm am Freitag im Landesgericht Wien wegen des Verdachts von Vergewaltigung ein Unzuständigkeitsurteil gefällt. Ein Schöffensenat soll sich nun damit beschäftigen. Der Angeklagte soll zwei weibliche Häftlinge sexuell bedrängt und mit einer der beiden im Gefängnis Geschlechtsverkehr vollzogen haben.

Vowärts Tirol Klub beendet Zusammenarbeit mit Partei

Innsbruck - Nach einem seit Monaten anhaltenden Grabenkampf in der Tiroler Oppositionspartei Vorwärts Tirol zwischen der Parteiführung und dem Landtagsklub beendet der Klub nun die Zusammenarbeit mit der Partei. Dies teilten die Landtagsabgeordneten am Freitag mit. Sie wollen ihre Arbeit unter dem Namen "Landtagsklub impuls-tirol" fortsetzen.

Swarovski Kristallwelten mit fünf neuen Wunderkammern

Wattens - Die Swarovski Kristallwelten werden bei ihrer Wiedereröffnung am 30. April mit fünf neu gestalteten Wunderkammern aufwarten. Hand angelegt haben renommierte Künstler und Designer wie Lee Bul, Tord Boontje, Frederikson Stallard oder Studio Job, teilte der Kristallkonzern am Freitag mit. Für den Relaunch nimmt Swarovski rund 34 Millionen Euro in die Hand.

(Schluss) cg/rst/bru

Eintrag hinzufügen

Hinweis: Sie möchten dieses Wertpapier günstig handeln? Sparen Sie sich unnötige Gebühren! Bei finanzen.net Brokerage handeln Sie Ihre Wertpapiere für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade? Hier informieren!
pagehit