11.10.2014 13:00:00

APA - N A C H R I C H T E N Ü B E R B L I C K - 13.00 Uhr

Verurteilter im "Hummer"-Prozess beging Selbstmord

Szeged/Klagenfurt - Jener Österreicher, der 2012 einen ungarischen Motorradpolizisten mit einem "Hummer"-Geländewagen überfahren und getötet haben soll, hat in der Nacht auf Samstag in seiner Gefängniszelle in Ungarn Selbstmord begangen. Das Außenministerium bestätigte entsprechende Meldungen ungarischer Medien. Der gebürtige Kärntner war am 25. September zu einer Zuchthausstrafe von 15 Jahren verurteilt worden.

Moslem-Extremisten bedrohen Aktivistin Malala

Islamabad/Oslo - Nur Stunden nach der Auszeichnung mit dem Friedensnobelpreis hat die junge Aktivistin Malala Yousafzai via Internet eine Drohung pakistanischer Extremisten erhalten. Eine Splittergruppe der pakistanischen Taliban drohte ihr noch am späten Freitag mittels Twitter. "Wir haben scharfe und gewetzte Messer für die Feinde des Islam vorbereitet", hieß es darin.

Drei Tote bei Kämpfen um Rebellenhochburg Donezk

Donezk - Bei anhaltenden Kämpfen in der ostukrainischen Rebellenhochburg Donezk sind drei weitere Zivilisten getötet worden. Sie wurden bei Gefechten zwischen der ukrainischen Armee und prorussischen Separatisten getötet. Nur noch der Flughafen sowie mehrere Dörfer im Osten der Stadt werden von den Regierungstruppen gehalten. Auch aus der benachbarten Region Luhansk wurden am Samstag Gefechte gemeldet.

IS trotzen Truppen und Luftangriffen im Westirak

Washington - Nicht nur im Norden Syriens, auch im Westen des Irak trotzt die Jihadistengruppe Islamischer Staat (IS) den Luftangriffen der US-geführten Allianz und setzt die Regierungstruppen unter Druck. Die Lage in der Provinz Anbar ist laut US-Verteidigungsministerium "gefährlich". In Kobane stoppten die kurdischen Milizen am Samstag offenbar einen Vorstoß des IS auf das Zentrum der nordsyrischen Stadt.

Steirische Ermittler legten "BMW-Bande" Handwerk

Graz/Ljubljana - Die steirische Polizei hat nach jahrelanger Ermittlungsarbeit vier mutmaßliche Autodiebe, die sich auf die Marke BMW spezialisiert hatten, ausgeforscht: Die "BMW-Bande" soll für mehr als 30 Diebstähle in der Südsteiermark sowie im Raum Graz verantwortlich sein. Die Täter seien dabei "höchst professionell" vorgegangen und leisteten sich mit dem Verkauf der Teile einen ausschweifenden Lebensstil.

Telefon-Hotline nicht mit Ärzten besetzt

Wien - Als einer der für Bürger interessantesten Punkte der Gesundheitsreform gilt die Einführung einer telefonischen und Internet-Hotline, die dem Patienten helfen soll, an wen er sich mit seinen Beschwerden wenden kann. Mit Ärzten besetzt sein wird diese Stelle "wahrscheinlich" nicht, stellte Gesundheitsministerin Sabine Oberhauser (SPÖ) am Samstag im ORF-Radio klar.

(Schluss) mf/pin

Eintrag hinzufügen

Hinweis: Sie möchten dieses Wertpapier günstig handeln? Sparen Sie sich unnötige Gebühren! Bei finanzen.net Brokerage handeln Sie Ihre Wertpapiere für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade? Hier informieren!
pagehit