25.10.2014 13:03:00

APA - N A C H R I C H T E N Ü B E R B L I C K - 13.00 Uhr

Weiter erbitterte Kämpfe um Kobane

Mürsitpinar - Die Gefechte um die nordsyrische Kurdenstadt Kobane sind in der Nacht auf Samstag unvermindert fortgesetzt worden. Die Jihadistengruppe "Islamischer Staat" feuerte nach Angaben der Syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte mit schwerer Artillerie in Richtung der türkischen Grenze. Die US-geführte Koalition habe in der Nacht mindestens eine IS-Stellung bei Kobane bombardiert, hieß es weiter.

Dutzende Jihadisten bei Luftangriffen getötet

Kirkuk - Im Irak sind bei Luftangriffen der internationalen Anti-IS-Koalition laut Medienberichten Dutzende Jihadisten ums Leben gekommen. Das Ziel sei ein Vorbereitungslager der Jihadisten in der Region Kirkuk gewesen, erläuterte Stabschef Pierre de Villiers im Radio Europe 1. Rund 70 Bomben seien abgeworfen worden. Al-Arabija berichtete, dass in der Nähe von Kirkuk 58 Extremisten getötet worden seien.

Massenkundgebung gegen Regierung Renzi in Rom

Rom - Hunderttausende Demonstranten aus ganz Italien sind am Samstag zu einem Massenprotest gegen die geplante Lockerung des Kündigungsschutzes in Rom eingetroffen. Sie zogen in mehreren Demonstrationszügen durch die Stadt und wollten dann zu einer Schlusskundgebung auf dem Lateranplatz zusammenkommen. Es handelt sich um die erste Großdemonstration, mit der Ministerpräsident Renzi konfrontiert ist.

Amoklauf an US-Schule nahe Seattle - Zwei Tote

Seattle - Ein junger Amokläufer an einer High School in den USA hat einen Mitschüler erschossen und vier weitere schwer verletzt. Dann brachte er sich nach Angaben der Polizei selbst um. Die Hintergründe der Tat sowie die Motive des Neuntklässlers lagen noch Stunden nach der Tag völlig im Dunklen. Unklar war, ob der 14-Jährige die Schüsse in der Schul-Kantine gezielt abgab oder ob er wild um sich schoss.

88 Mio. Euro Betrug bei Hypo Alpe Adria in Udine

Udine - Die staatliche Krisenbank Hypo Alpe Adria bekommt Probleme mit der italienischen Tochter. Die Steuerpolizei in Udine hat die seit 2013 laufenden Ermittlungen gegen sieben hochrangige Manager des Geldhauses in Italien abgeschlossen. Sie sollen ab 2004 bei der Zinssatzberechnung von 54.000 Leasingverträgen unerlaubt Zinsen in Höhe von 88 Millionen Euro kassiert haben.

Anschober zum oö. Grünen Spitzenkandidaten gewählt

Linz - Landesrat Rudi Anschober ist am Samstag bei der Landesversammlung der oberösterreichischen Grünen mit 85,9 Prozent der Delegiertenstimmen zum Spitzenkandidaten für die Landtagswahl 2015 gewählt worden. Sein Ziel: "Wir müssen stärker werden, um uns in zentralen Themen durchzusetzen." Denn "wir sind nicht pragmatisiert als Neun-Prozent-Partei in Oberösterreich."

Helene Fischer mit Monster-Show in Wien

Wien - Mit einer für die Schlagerbranche beispiellosen Monster-Show hat Helene Fischer Freitagabend die ausverkaufte Wiener Stadthalle zum Kochen gebracht. Dabei zauberte sie mit viel Aufwand nicht nur ein "Farbenspiel" auf die Bühne, in einer aufwendigen Materialschlacht und einer Armee von Musikern und Tänzern ging es in der Halle durch die vier Jahreszeiten. Am Samstag wiederholt sich das Schauspiel.

Kabarettist Nuhr wegen Islamhetze angezeigt

Berlin - Der Kabarettist Dieter Nuhr ist von einem Muslim aus Osnabrück wegen angeblicher Islamhetze angezeigt worden. Nuhr schreibt auf seiner Facebook-Seite: "Bin von Islamisten als "Hassprediger" angezeigt worden, weil ich den Koran richtig zitiert habe." Dem 53-Jährigen wird von dem Mann Beschimpfung von Religionsgemeinschaften vorgeworfen, wie die "Neue Osnabrücker Zeitung" berichtete.

(Schluss) pat/bb

Eintrag hinzufügen

Hinweis: Sie möchten dieses Wertpapier günstig handeln? Sparen Sie sich unnötige Gebühren! Bei finanzen.net Brokerage handeln Sie Ihre Wertpapiere für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade? Hier informieren!
pagehit