01.11.2014 13:03:00

APA - N A C H R I C H T E N Ü B E R B L I C K - 13.00 Uhr

Neue EU-Kommission im Amt

Brüssel - Die neue Europäische Kommission unter Präsident Jean-Claude Juncker hat am Samstag offiziell ihr Amt angetreten. Luxemburgs langjähriger Regierungschef zeigte sich in einer Mitteilung zum Beginn seines fünfjährigen Mandats entschlossen, "die Ärmel hochzukrempeln" und von Brüssel aus einen europäischen "Neustart" einzuläuten. Er und seine 27 EU-Kommissare nehmen ihre Arbeit am Montag richtig auf.

Boko Haram dementierte Waffenruhe mit Regierung

Lagos - Die Terrororganisation Boko Haram hat Angaben der nigerianischen Regierung über eine Waffenruhe mit den Islamisten dementiert. Mit dem Dementi schwinden auch die Hoffnungen auf eine Freilassung der mehr als 200 Schülerinnen, die Mitte April im Nordosten des Landes von der radikalislamischen Gruppe verschleppt worden waren. Die Mädchen sind angeblich zwangsverheiratet worden.

Kurden schlugen erneuten Angriff auf Kobane zurück

Kobane (Ayn al-Arab/Kobani) - Die kurdischen Kämpfer in Kobane haben laut Aktivisten einen erneuten Angriff der Jihadistenmiliz "Islamischer Staat" (IS) zurückgeschlagen. Es habe in der nordsyrischen Grenzstadt in der Nacht auf Samstag heftige Gefechte gegeben, die bis in die Früh andauerten, sagte der Leiter der Syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte, Rami Abdelrahman, laut Medienberichten.

Mehr als 1,2 Mio. Österreicher armutsgefährdet

Graz/Wien - Mehr als 1,2 Millionen Menschen in Österreich sind armutsgefährdet. "434.000 Personen oder fünf Prozent der Bevölkerung gelten dabei als manifest arm", sagte Caritas-Präsident Michael Landau anlässlich des Starts der Caritas-Inlandskampagne für Mütter und Kinder in Not. Diesen Menschen fehlt das Geld für Essen, Kleidung, Arztbesuche oder Heizkosten. Zwei Schlüsselthemen bei Armut sind laut Landau Wohnen und Energie.

Matrose starb bei Schiff-Anlegemanöver in Wien

Wien - Ein 43 Jahre alter ungarischer Matrose ist in der Nacht auf Samstag bei einem Anlegemanöver eines Passagierschiffes in der Wiener Donaumarina gestorben. Der Mann war über die Reling gefallen, im Wasser abgetrieben und von Kameraden geborgen worden. Trotz sofortiger Reanimation verstarb er nach Polizei-Angaben noch an der Unfallstelle. Das Unglück geschah kurz nach 2.00 Uhr beim Antauen auf ein anderes Schiff.

Reste von Opfern von Flug MH17 geborgen

Den Haag/Charkiw (Charkow) - Ein niederländisches Bergungsteam hat an der Absturzstelle des Passagierfluges MH17 in der Ostukraine erneut Überreste von Opfern geborgen, wie die niederländische Regierung mitteilte. Die Leichenteile würden nun in der ukrainischen Stadt Charkiw von forensischen Experten untersucht und sollten später in die Niederlande ausgeflogen werden. Bei dem Absturz waren 298 Menschen ums Leben gekommen.

Rekord-Schmuggel von Rhinozeros-Hörnern aufgedeckt

Johannesburg - In Südafrika sind zwei Vietnamesen mit einer Rekordmenge geschmuggelter Rhinozeros-Hörner im Gepäck festgenommen worden. Die beiden 25 und 26 Jahre alten Männer seien am Freitagabend in einem Flugzeug beim Zwischenstopp in Johannesburg gefasst worden, nachdem die Polizei Informationen über die Schmuggelware in ihrem Gepäck erhalten hatte, sagte ein Polizeisprecher am Samstag.

Bürgermeister rettete schlafende Familie vor Brand

Maishofen - Im Wirtshaus Stiegerschlöss'l in Maishofen im Salzburger Pinzgau ist in der Nacht auf Samstag ein Feuer ausgebrochen. Die Feuerwehr konnte den Brand rasch unter Kontrolle bekommen. Dass nicht mehr passiert ist, ist auch dem raschen Eingreifen von Bürgermeister Franz Eder (ÖVP) und seiner Frau zu verdanken. Beide wohnen in der Nachbarschaft und entdeckten auf dem Heimweg das Feuer. Sie alarmierten die Bewohner und brachten sie auch aus dem Haus.

(Schluss) mas/mf

Eintrag hinzufügen

Hinweis: Sie möchten dieses Wertpapier günstig handeln? Sparen Sie sich unnötige Gebühren! Bei finanzen.net Brokerage handeln Sie Ihre Wertpapiere für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade? Hier informieren!
pagehit