12.03.2015 13:00:00

APA - N A C H R I C H T E N Ü B E R B L I C K - 13.00 Uhr

EU-Innenminister wollen Grenzschutzagentur Frontex stärken

Brüssel - Angesichts wachsender Flüchtlingsströme will die EU die Grenzschutzagentur Frontex in Südosteuropa stärken. Der lettische Innenminister Kozlovskis sagte am Donnerstag in Brüssel, es gebe Pläne für die Schaffung einer speziellen Balkan-Taskforce - so wie für das Mittelmeer. Innenministerin Mikl-Leitner (ÖVP) erwartet, dass ein EU-Pilotprojekt zur Flüchtlingsverteilung vor dem Sommer startet.

Griechenland verhandelt auch in Athen wieder mit Ex-Troika

Athen - Die ehemalige Gläubiger-Troika ist zurück in Athen. Die griechische Regierung will ab Donnerstag auch in der griechischen Hauptstadt wieder mit den Experten der internationalen Gläubiger verhandeln. In den Gesprächen werde es zunächst um "Finanzfragen" gehen, verlautete aus dem Finanzministerium in Athen. Beratungen über strukturelle Reformen und Banken seien kommende Woche geplant.

Kriminalstatistik: 2014 österreichweit weniger Anzeigen

Wien - Insgesamt 527.692 Straftaten sind im Vorjahr in Österreich angezeigt worden. Im Vergleich zu 2013 ist dies ein Rückgang von 3,4 Prozent, damals waren 546.396 Fälle erfasst worden. Die Aufklärungsquote blieb bei 43,1 Prozent, hieß es am Donnerstag bei einem Pressegespräch im Innenministerium in Wien. Im Bundesländervergleich gingen die Anzeigen am stärksten im Burgenland zurück - um 8,3 Prozent.

Kärnten kann sich laut Schelling Geld über ÖBFA holen

Wien - Finanzminister Hans Jörg Schelling (ÖVP) sieht keine grundsätzlichen Probleme darin, dass sich das Bundesland Kärnten über die Bundesfinanzierungsagentur ÖBFA Geld beschafft. Der Bund könne auf diesem Weg durchaus für Liquidität des Bundeslandes sorgen, sagte er am Donnerstag vor dem Finanzausschuss im Nationalrat auf Anfrage der APA. Nötig sei wie üblich ein Antrag, der dann behandelt werde.

50 Tote bei heftigen Kämpfen im Nordwesten Syriens

Latakia - Kurz vor dem vierten Jahrestag des Aufstands in Syrien sind im Nordwesten des Landes bei Kämpfen zwischen Regimekräften und Rebellen mindestens 50 Menschen getötet worden. Beide Seiten hätten sich nordöstlich der Hafenstadt Latakia heftige Gefechte um den Ort Durien geliefert, berichtete die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte am Donnerstag. Auch die Kämpfe um Aleppo gingen weiter.

Oberösterreich wählt am 27. September

Linz - Der diesjährige Wahlsonntag in Oberösterreich ist für den 27. September fixiert worden. An diesem Tag werden die Landtags-, Gemeinderats- und Bürgermeisterdirektwahlen abgehalten. Darauf einigten sich unter Vorsitz von Landeshauptmann Josef Pühringer (ÖVP) die Landesparteiobmänner, Klubobmänner und Landesgeschäftsführer der im Landtag vertretenen Parteien in einer Besprechung am Donnerstag.

Gudenus will "nächstes Mal" zu Rechtsextremisten-Kongress

Wien - FPÖ-Vizeparteichef Johann Gudenus hat in einem Email gegenüber dem Veranstalter eines Kongress rechtsextremer Parteien in Russland angekündigt, die FPÖ werde "nächstes Mal sicher kommen". Gudenus bestätigte dies am Donnerstag und sprach von einer "Höflichkeitsfloskel". Bei dem Kongress werden Vertreter der griechischen Neonazi-Partei Goldene Morgenröte und der NPD aus Deutschland erwartet.

Beinahe-Katastrophe auf Ski-Piste in französischen Alpen

Lyon - Mehrere Ski-Fahrer, darunter eine Gruppe Kinder, sind am Donnerstag in den französischen Alpen nur knapp einer Katastrophe entgangen. Ein Kleinflugzeug musste wegen eines technischen Schadens auf einer Skipiste von Avoriaz im Departement Haute-Savoie an der Schweizer Grenze notlanden. Eine 55-jährige Ski-Fahrerin wurde dabei vom Flugzeug gestreift und an der Hand schwer verletzt.

(Schluss) mhh/jw/pin

Eintrag hinzufügen

Hinweis: Sie möchten dieses Wertpapier günstig handeln? Sparen Sie sich unnötige Gebühren! Bei finanzen.net Brokerage handeln Sie Ihre Wertpapiere für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade? Hier informieren!
pagehit