30.03.2015 13:00:00

APA - N A C H R I C H T E N Ü B E R B L I C K - 13.00 Uhr

Gerald Grosz tritt als BZÖ-Obmann ab

Wien - Gerald Grosz tritt als Parteichef des BZÖ zurück, das teilte er am Montag den Parteimitgliedern per E-Mail und gegenüber der APA mit. Sein berufliches Engagement lasse vollen Einsatz für das Bündnis nicht zu, begründete er den Schritt. Grosz hat die vom verstorbenen Kärntner Landeshauptmann Jörg Haider gegründete Partei nach der Wahlschlappe bei der Nationalratswahl 2013 übernommen.

Österreichs Wirtschaftsklima mit zweitstärkstem EU-Wachstum

Brüssel/Wien - Das Wirtschaftsklima in Österreich ist im März mit einem Plus von 2,3 Prozent am zweitstärksten innerhalb aller 28 EU-Staaten gewachsen. Nur Italien konnte gegenüber Februar mit +2,4 Prozent einen noch höheren Anstieg einfahren. Die EU legte um 0,9 Prozent zu, die Eurozone konnte sich beim Economic Sentiment Indicator (ESI) um 1,6 Prozent steigern, teilte die EU-Kommission am Montag mit.

Heta ließ Budgetdefizit 2014 auf 2,4 Prozent des BIP steigen

Wien/Klagenfurt - Das Budgetdefizit ist im Jahr 2014 auf 2,4 Prozent des Bruttoinlandproduktes bzw. 7,9 Mrd. Euro gestiegen - nach 1,3 Prozent (bzw. 4,1 Mrd.) im Jahr 2013. Der Anstieg ist alleine auf die Abbaubank der Hypo Alpe Adria (Heta) zurückzuführen, wie der Bericht "Öffentliche Finanzen 2014" der Statistik Austria darlegt. Ohne den Sondereffekt der Heta wäre das Defizit bei nur 1,0 Prozent des BIP gelegen.

Verhandlungen über Reformliste Griechenlands fortgesetzt

Athen - Vertreter Griechenlands und seiner Geldgeber haben ihre Verhandlungen über eine Reformliste fortgesetzt. Das bestätigten Teilnehmerkreise am Montag in Brüssel. Eine verbindliche Einigung auf Reformen ist Voraussetzung für weitere Auszahlungen aus dem verlängerten Hilfspaket für das Krisenland. Es stehen aus verschiedenen Quellen noch insgesamt 7,2 Mrd. Euro bereit.

Konservative siegten bei Departementswahlen in Frankreich

Paris - Bei den als wichtiger Stimmungstest geltenden Departementswahlen in Frankreich haben die Konservativen um Ex-Präsident Nicolas Sarkozy am Sonntag einen deutlichen Sieg errungen. Auch die Front National (FN) verbuchte Erfolge. Allerdings konnten die Rechtspopulisten keines der Departements als stärkste Partei erobern.

Iran-Atomstreit: Große Verhandlungsrunde tagt in Lausanne

Lausanne - Das Ringen um eine Lösung des Atomkonflikts mit dem Iran geht weiter. In der entscheidenden Runde im schweizerischen Lausanne sind am Montagvormittag erstmals die Außenminister aller sieben beteiligten Länder zusammengekommen. Zuletzt hatten die Unterhändler zwar den Einigungswillen aller betont, aber auch von noch erheblichen Differenzen gesprochen.

Auto auf A2 über Mittelleitschiene geschleudert

Guntramsdorf - Auf der Südautobahn (A2) bei Guntramsdorf (Bezirk Mödling) hat sich Montagfrüh ein spektakulärerer Verkehrsunfall ereignet. Bei der Karambolage, in die nach Feuerwehrangaben ein Lkw-Zug und zwei Pkw verwickelt waren, wurde ein Auto über die Mittelleitschiene auf die Gegenfahrbahn geschleudert. Drei Personen wurden verletzt, teilte "Notruf NÖ" mit.

Von jedem verkauften Ei bleiben Landwirten nur 0,3 Cent

Graz - Wenige Tage vor dem Osterwochenende hat die Landwirtschaftskammer Steiermark Berechnungen vorgelegt, die den Preisdruck für die heimischen Eier-Landwirte belegen sollen: Einer Bauernfamilie bleiben demnach pro Ei aus Bodenhaltung nach Abzug der Aufwandskosten 0,3 Cent. Steuern, Versicherung und Löhne seien davon noch abzuziehen, sagte Kammerpräsident Franz Titschenbacher am Montag.

(Schluss) hhi/pin/ml

Eintrag hinzufügen

Hinweis: Sie möchten dieses Wertpapier günstig handeln? Sparen Sie sich unnötige Gebühren! Bei finanzen.net Brokerage handeln Sie Ihre Wertpapiere für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade? Hier informieren!
pagehit