22.10.2014 16:02:00

APA - N A C H R I C H T E N Ü B E R B L I C K - 16.00 Uhr

Europaparlament stimmte für die neue EU-Kommission

Straßburg - Die neue EU-Kommission unter der Führung von Jean-Claude Juncker hat es geschafft: Das Europaparlament in Straßburg hat dem Gremium am Mittwoch mehrheitlich die Zustimmung erteilt. Konservative, Sozialdemokraten und Liberale stimmten überwiegend für die neue Kommission, die damit plangemäß am 1. November die Kommission des derzeitigen Präsidenten Jose Manuel Barroso ablösen wird.

Arzt bestätigte Streubomben-Einsatz in der Ukraine

Kiew - Ein Arzt in der Ostukraine hat am Mittwoch den Einsatz von Streubomben bestätigt. Der Chirurg am Kalinin-Krankenhaus von Donezk, Alexander Kusnezow, zeigte Bilder von einer Operation, bei der dem Patienten offenbar ein Projektil aus einer Streubombe entfernt worden war. Nach seinen Angaben handelte es sich bei dem Mann um einen prorussischen Kämpfer aus dem 200 Kilometer entfernten Slawjansk.

Strache verärgert mit Warnung vor radikalem Islam

Wien - Die Plenarwoche ist am Mittwoch mit einer von der FPÖ initiierten Ausländer-Debatte gestartet. FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache forderte eine Höchstgrenze zur Asylwerber-Aufnahme und warnte erneut vor einem "Kaputtsparen" von Heer und Exekutive. Innenministerin Johanna Mikl-Leitner verwies auf schon gesetzte Maßnahmen gegen Terrorismus. Scharfe Kritik an Strache kam vor allem von Grünen und NEOS.

Jeder vierte Student ohne österreichischen Pass

Wien - Die Zahl der ausländischen Studenten an österreichischen Unis, Fachhochschulen und Privatunis ist seit Beginn der 1990er von rund 20.000 auf mittlerweile über 90.000 (Wintersemester 2013/14) gestiegen. Damit haben bereits 26 Prozent der 350.000 Studenten keinen österreichischen Pass. Die größte Gruppe sind Deutsche: Insgesamt kommen 9,7 Prozent aller Uni-Studenten aus der Bundesrepublik.

Amnesty fordert Maßnahmen gegen Abdullah-Zentrum

Wien/Riad - Der Generalsekretär von Amnesty International Österreich, Heinz Patzelt, hat nach umstrittenen Aussagen der Vizegeneralsekretärin des Abdullah-Zentrums, Claudia Bandion-Ortner, gegenüber der APA "wirksame Maßnahmen" gefordert. Er forderte die Regierung auf, "jegliche rechtliche Privilegierung dieses Vereins zu beenden". Bandion-Ortner hatte die Todesstrafen-Praxis in Saudi-Arabien relativiert.

Sturm "Gonzalo" fegte mit 150 km/h über Österreich

Wien - Sturm "Gonzalo" ist in der Nacht auf Mittwoch mit stellenweise mehr als 150 km/h über Österreich gefegt. Am Sonnwendstein am Semmering erreichte er eine Spitze von 155 km/h, am Buchberg waren es 151 km/h. Österreichweit verzeichneten die Feuerwehren weit über 1.500 Einsätze. In mehreren Bundesländern kam es zu Stromausfällen, in Bad Ischl wurde ein Mann durch ein abgedecktes Dach verletzt.

Frau überfiel Bank im Bezirk St. Pölten

Karlstetten - Eine Frau hat Mittwoch früh einen Überfall auf eine Bank in der Marktgemeinde Karlstetten (Bezirk St. Pölten) verübt. Sie war nach Polizeiangaben mit einer Pistole bewaffnet und entkam unerkannt mit Beute in nicht genannter Höhe. Die Räuberin, laut Polizei vermutlich Inländerin, bedrohte zwei Angestellte mit ihrer Waffe und forderte Geld. Eine Fahndung blieb erfolglos.

Wiener Börse am Nachmittag etwas höher

Wien - Die Wiener Börse hat sich am Mittwoch am Nachmittag mit freundlicher Tendenz gezeigt. Der ATX stieg um 0,36 Prozent auf 2.129,95 Punkte. Auch an den europäischen Leitbörsen gab es am Nachmittag überwiegend leichte Kursgewinne zu beobachten. Im Vorfeld der morgigen Veröffentlichung der Neunmonatszahlen sind am Wiener Markt die Titel der Telekom Austria um deutliche 9,94 Prozent auf 6,05 Euro.

(Schluss) bb/bel/jw/ck

Eintrag hinzufügen

Hinweis: Sie möchten dieses Wertpapier günstig handeln? Sparen Sie sich unnötige Gebühren! Bei finanzen.net Brokerage handeln Sie Ihre Wertpapiere für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade? Hier informieren!
pagehit