28.02.2015 16:01:00

APA - N A C H R I C H T E N Ü B E R B L I C K - 16.00 Uhr

Russischer Oppositioneller Boris Nemzow in Moskau erschossen

Moskau - Der russische Oppositionspolitiker Boris Nemzow ist am Freitagabend ermordet worden. Der 55-jährige frühere Vize-Regierungschef war einer der profiliertesten Putin-Kritiker. Der Mord an dem russischen Oppositionellen war nach ersten Angaben der Ermittler "minutiös geplant". Die Ermittler gehen verschiedenen Spuren nach. Die Stadtverwaltung von Moskau genehmigte indes einen Gedenkmarsch für Nemzow.

Fall Aliyev: Anwalt Lansky unter Spionage-Verdacht

Wien/Washington - Die Staatsanwaltschaft Wien führt laut einer "Kurier"-Aussendung ein Ermittlungsverfahren gegen den Wiener Anwalt Gabriel Lansky wegen "Geheimen Nachrichtendienstes zum Nachteil Österreichs". Er stehe im Verdacht, in der Causa Aliyev für den kasachischen Geheimdienst KNB zu arbeiten. Der Verein Tagdyr, den Lansky vertritt, sei eine kasachische Tarnorganisation. Lansky bestreitet dies.

Polizei in Bremen warnt vor Gefahr durch Islamisten

Bremen - Die Bremer Polizei hat vor einer Gefahr durch Islamisten gewarnt. Eine Polizeisprecherin sagte am Nachmittag, es habe bisher keine Festnahmen gegeben. Radio Bremen hatte zuvor von einem Zugriff der Polizei berichtet. In der Stadt wurde die Polizeipräsenz deutlich verstärkt. Es lägen Hinweise "auf Aktivitäten potenzieller islamistischer Gefährder für die Stadtgemeinde Bremen" vor, so die Polizei.

Griechenland stellt Anleihen-Rückzahlung an EZB infrage

Athen/Frankfurt - Griechenland hat die Rückzahlung von Staatsanleihen in Höhe von 6,7 Mrd. Euro infrage gestellt, die von der Europäischen Zentralbank gehalten und im Sommer fällig werden. Finanzminister Varoufakis sagte in einem Interview, er wolle über die Anleihen verhandeln. Mit welchem Ziel, ließ er offen. "Wenn wir das Geld hätten, würden wir bezahlen", so der Minister. "Sie wissen, dass wir es nicht haben."

Abdullah-Zentrum: Wirbel um Bandion-Ortner-Nachfolge

Wien/Riad - Die Debatte rund um das umstrittene Abdullah-Zentrum (KAICIID) ist mit dem Wirbel um die Nachfolge der Ex-Vize-Generalsekretärin Claudia Bandion-Ortner um eine Facette reicher. Das KAICIID und die SPÖ weisen einen Kurier-Bericht zurück, indem der ehemalige Spitzendiplomat Karl Schramek als potenzieller Nachfolger genannt wird.

US-Serienmord nach dem Tod der Mutter

USA/St. Louis (Missouri) - Nach den tödlichen Schüssen auf sieben Menschen in einem Dorf im US-Staat Missouri rätselt die Polizei über das Motiv des Täters. Der 36-Jährige hatte nach Behördenangaben in der Nacht auf Freitag in vier verschiedenen Häusern des Ortes Tyrone das Feuer eröffnet und sich anschließend selbst getötet. US-Medien spekulierten, der Tod seiner Mutter in derselben Nacht könnte die Tat ausgelöst haben.

Toter und sechs Verletzte bei Frontalkollision in Salzburg

Weißbach - Ein Bus und ein deutscher Pkw sind am Samstag gegen 11.30 Uhr auf der Pinzgauer Straße (B 311) bei Weißbach in Salzburg frontal zusammengestoßen. Dabei starb eine Person, drei wurden schwer, drei weitere leicht verletzt, teilte das Rote Kreuz mit. Vier Notarzthubschrauber waren im Einsatz. Die Fahrbahn wurde total gesperrt, berichtete die Polizei.

(Schluss) mas/jw

Eintrag hinzufügen

Hinweis: Sie möchten dieses Wertpapier günstig handeln? Sparen Sie sich unnötige Gebühren! Bei finanzen.net Brokerage handeln Sie Ihre Wertpapiere für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade? Hier informieren!
pagehit