08.11.2014 19:04:00

APA - N A C H R I C H T E N Ü B E R B L I C K - 19.00 Uhr

Mitterlehner mit 99,1 Prozent zum ÖVP-Chef gekürt

Wien - Reinhold Mitterlehner ist neuer ÖVP-Obmann: 99,1 Prozent der Delegierten haben ihm beim Bundesparteitag am Samstag in Wien ihre Stimme gegeben. In seiner Rede vor der Kür stellte Mitterlehner bereits den Kanzleranspruch. Mitterlehners Vorgänger Michael Spindelegger nutzte seine Abschiedsrede für einen Appell an die Mitglieder, das neue Führungsteam voll zu unterstützen.

Obama will schwarze Frau als US-Justizministerin

Washington - Die New Yorker Staatsanwältin Loretta Lynch soll nach dem Willen von US-Präsident Barack Obama neue Justizministerin des Landes werden. Obama hat die bisherige Chefanklägerin in Brooklyn am Samstag für das Amt nominiert. Die 55-Jährige soll Nachfolgerin von Eric Holder werden, der vor sechs Wochen seinen Rücktritt erklärt hatte. Der Senat muss Lynch noch bestätigen.

TV-Bericht: US-Luftschlag gegen IS-Führer

Bagdad - Bei einem US-geführten Luftangriff auf eine Versammlung von Führern der Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) im Irak ist möglicherweise der IS-Anführer und selbst ernannte "Kalif" Abu Bakr al-Baghdadi ums Leben gekommen. Das berichtete der TV-Sender "Al-Hadath" am Samstag. Eine Bestätigung dafür fehlt noch. Der Angriff ereignete sich laut "Al-Hadath" nahe der westirakischen Grenzstadt Al-Qaim.

Nordkorea ließ zwei inhaftierte US-Bürger frei

Washington/Pjöngjang - Nordkorea hat zwei US-Amerikaner aus ihrer Gefangenschaft entlassen. Das bestätigte die US-Regierung am Samstag. Dem Sender CNN zufolge befanden sich die US-Bürger Kenneth Bae und Matthew Todd Miller bereits auf dem Heimflug in die USA. Nach Angaben des US-Außenministeriums hatte sich der US-Geheimdienstdirektor James Clapper persönlich in die Bemühungen um die Freilassung eingeschaltet.

Darabos verlangt Rücktritt von Höbart

Wien - SPÖ-Bundesgeschäftsführer Norbert Darabos hat den sofortigen Rücktritt des FPÖ-Abgeordneten und geschäftsführenden niederösterreichischen FPÖ-Chefs Christian Höbart gefordert. Dessen Aussagen seien "rassistisch und zutiefst menschenverachtend": "Wer Asylwerber als 'Erd- und Höhlenmenschen' bezeichnet, hat in der Politik nichts verloren", so Darabos am Samstag.

Deutscher Bahnverkehr ab Montag im Normalbetrieb

Berlin - Nach dem geplanten Ende der Bahnstreiks in Deutschland am Samstagabend soll der Schienenverkehr laut Deutscher Bahn möglichst zügig wieder auf Normalbetrieb umgestellt werden. Es werde aber noch bis Montagfrüh dauern, um im Fernverkehr wieder zu hundert Prozent fahren zu können, sagte ein Bahn-Sprecher am Samstag. Die Streiks kommen die Bahn indes sehr teuer, von bis zu 200 Mio. Euro ist die Rede.

Pinzgauer Landwirt mit Traktor tödlich verunglückt

Taxenbach/Salzburg - Ein 47-jähriger Landwirt ist am Samstagvormittag in Taxenbach im Salzburger Pinzgau bei einem Traktorunfall ums Leben gekommen. Der Traktor überschlug sich mehrmals, nachdem er auf einer nassen Wiese ins Rutschen geriet. Der 47-Jährige wurde dabei aus der Fahrerzelle geschleudert. Der Notarzt konnte nur noch den Tod des Landwirts feststellen.

(Schluss) grh/cg

Eintrag hinzufügen

Hinweis: Sie möchten dieses Wertpapier günstig handeln? Sparen Sie sich unnötige Gebühren! Bei finanzen.net Brokerage handeln Sie Ihre Wertpapiere für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade? Hier informieren!
pagehit