11.11.2014 19:00:00

APA - N A C H R I C H T E N Ü B E R B L I C K - 19.00 Uhr

Koalition zeigt Einigkeit bei Steuerreform

Wien - In Sachen Steuerreform demonstrieren SPÖ und ÖVP weiter Einigkeit. Die Steuerentlastungen seien "politisch lebenswichtig" für die Koalition, hielt Bundeskanzler Werner Faymann (SPÖ) nach dem Ministerrat fest. Ähnlich hatte sich zuvor auch Finanzminister Hans Jörg Schelling (ÖVP) geäußert. Die Steuerreform "ist keine Kleinigkeit, die man absagt", sagte Faymann.

Heftige Kritik der Ukraine an OSZE

Kiew/Donezk - Im Umfeld der ukrainischen Regierung wird massive Kritik an der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) geübt, die in der Ostukraine die Einhaltung des Minsker Waffenstillstandsabkommens beobachten soll: Sie verbreite nicht nur falsche Analysen, so die Vorwürfe - OSZE-Mitarbeiter verrieten Informationen an Rebellen und betrieben nahezu militärische Aufklärung für Russland.

Ausschreitungen am polnischen Unabhängigkeitstag

Warschau - Bei einer Demonstration rechtsgerichteter und nationalistischer Gruppen am polnischen Unabhängigkeitstag ist es in Warschau zu Ausschreitungen gekommen. Mehrere hundert randalierende Hooligans griffen am Dienstag Polizisten mit Steinen an und feuerten Feuerwerkskörper ab. Die Polizei setzte Wasserwerfer gegen die Gewalttäter ein. Mehrere maskierte Randalierer wurden festgenommen.

Staatsanwalt will Kataloniens Premier verklagen

Madrid/Barcelona - Die spanische Staatsanwaltschaft will den Regierungschef von Katalonien wegen der inoffiziellen Volksbefragung in der Region vor Gericht stellen. Die Behörde wolle an diesem Mittwoch vor dem obersten katalanischen Gerichtshof Klagen gegen Artur Mas und mehrere Minister vorlegen, berichtete die staatliche Nachrichtenagentur EFE. Das Gericht hatte die Volksbefragung untersagt.

Freispruch vom Vorwurf, Kind vergewaltigt zu haben

Wien - Ein 43-jähriger Angestellter ist am Dienstag im Wiener Straflandesgericht im Zweifel vom Vorwurf freigesprochen worden, seinen Neffen über Jahre hinweg missbraucht und vergewaltigt zu haben. Dem Schöffensenat reichten am Ende die Indizien nicht, um mit der für ein Strafverfahren erforderlichen Sicherheit die Anklage zu bejahen. Die Entscheidung ist nicht rechtskräftig.

FPÖ-Bezirkspolitiker schoss 13-Jährige an

Oberpullendorf/Großhöflein - Nach dem Schuss auf eine 13-Jährige am Halloween-Abend im Burgenland ist die Identität des Verdächtigen bekannt geworden. Der mutmaßliche Schütze war stellvertretender FPÖ-Bezirksparteiobmann in Oberpullendorf, bestätigte Landesparteiobmann Johann Tschürtz einen Bericht des ORF Burgenland. Sämtliche politischen Funktionen des Mannes seien inzwischen "auf Eis gelegt" worden, so der FPÖ-Obmann.

Ehepaar nach Erdrutsch in Italien gestorben

Rom/Genua - Nach heftigen Unwettern sind in Italien zwei Menschen von einem Erdrutsch verschüttet worden und ums Leben gekommen. Die Einsatzkräfte entdeckten am Dienstag die Leichen des Ehepaars in den Trümmern ihres zerstörten Hauses in der Ortschaft Leivi nahe der Hafenstadt Genua. In der Region Ligurien um Genua gingen massive Regenfälle nieder. Auch die Toskana, das Piemont und Sardinien waren betroffen.

Wiener Börse schließt leicht im Plus

Wien - Die Wiener Börse hat am Dienstag leicht zulegt. Der ATX stieg um 0,22 Prozent auf 2.217,15 Punkte. Europaweit konnten die Börsen angetrieben von guten US-Vorgaben zulegen. Die Verlaufsgewinne mussten aber nach einer verhaltenen Wall Street-Eröffnung teilweise wieder abgegeben werden. Der Handel verlief weitgehend ruhig, wichtige Konjunkturdaten gab es am Dienstag nicht.

(Schluss) mas/mf/mik

Eintrag hinzufügen

Hinweis: Sie möchten dieses Wertpapier günstig handeln? Sparen Sie sich unnötige Gebühren! Bei finanzen.net Brokerage handeln Sie Ihre Wertpapiere für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade? Hier informieren!
pagehit