31.01.2015 19:00:00

APA - N A C H R I C H T E N Ü B E R B L I C K - 19.00 Uhr

Kurden eroberten Ölfeld von IS zurück

Kirkuk - Kurdische Peshmerga-Kämpfer haben am Samstag ein von der Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) erobertes Ölfeld im Nordirak wieder unter ihre Kontrolle gebracht. Das Feld westlich von Kirkuk sei vollständig zurückerobert worden, sagte ein irakischer Sicherheitsbeamter der Deutschen Presse-Agentur. IS-Kämpfer hatten das Ölfeld erst am Vorabend eingenommen.

15 ukrainische Soldaten bei Kämpfen getötet

Donezk - Bei Gefechten mit Rebellen im Osten der Ukraine sind nach Regierungsangaben am Wochenende 15 Soldaten getötet worden. 30 weitere wurden bei Kämpfen binnen 24 Stunden verletzt, wie Verteidigungsminister Stepan Poltorak mitteilte. Der russische Präsident Wladimir Putin beriet am Samstag mit der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel und Frankreichs Präsident Francois Hollande die Lage.

Tschad bombardierte Dorf im Kampf gegen Boko Haram

N'Djamena - Im Kampf gegen die Islamistengruppe Boko Haram hat die Luftwaffe des Tschad am Samstag ein nigerianisches Dorf im Grenzgebiet zu Kamerun bombardiert. Zwei Kampfflugzeuge beschossen das Dorf Gamboru, das seit mehreren Monaten von den Extremisten besetzt ist. Boko Haram kämpft seit Jahren für einen islamischen Staat im mehrheitlich muslimischen Norden Nigerias.

Sergio Mattarella neuer Präsident Italiens

Rom - Der Verfassungsrichter Sergio Mattarella rückt zum zwölften Präsidenten der italienischen Republik auf. Das Parlament in Rom wählte den 73-jährigen Sizilianer am Samstag im vierten Wahlgang mit absoluter Mehrheit zum Staatsoberhaupt. Zuvor war der Kandidat von Ministerpräsident Matteo Renzi in drei Wahlgängen gescheitert, in denen eine Zwei-Drittel-Mehrheit erforderlich gewesen wäre.

Deutscher Ex-Präsident Richard von Weizsäcker tot

Berlin - Der frühere deutsche Bundespräsident Richard von Weizsäcker ist am Samstag im Alter von 94 Jahren gestorben. Das erfuhr die Deutsche Presse-Agentur aus dem Umfeld der Familie, das Präsidialamt bestätigte die Angaben. Weizsäcker war von 1984 bis 1994 Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland und davor von 1981 bis 1984 Regierender Bürgermeister von Berlin.

Mehrere Lawinenabgänge in Österreich

Göstling - Die Lawinengefahr ist zur Zeit erheblich. So ging am Samstag eine Lawine im Skigebiet Hochkar (NÖ) ab. Eine Person wurde verschüttet und verletzt. Im Salzburger Tennengau endeten drei Lawinenabgänge innerhalb von 24 Stunden glimpflich. Alle vier Verschütteten überlebten. In Osttirol wurde ein Heeresbergführer durch eine Lawine verletzt. In Vorarlberg wurden zwei Personen aus einer Lawine geborgen.

Frau kam bei Wohnungsbrand in Tirol ums Leben

Wörgl - Bei einem Brand in einem Mehrparteienhaus in Wörgl (Bezirk Kufstein) ist am Samstagvormittag eine 53-jährige Frau ums Leben gekommen. Die anderen Bewohner des Hauses wurden mithilfe der Feuerwehr unverletzt ins Freie gebracht. Die Ursache des gegen 7.45 Uhr ausgebrochenen Feuers konnte aufgrund der massiven Beschädigung der Wohnung noch nicht eindeutig festgestellt werden, so die Polizei.

13 Arbeiter bei Fabrikbrand in Bangladesch getötet

Dhaka - Beim Brand in einer Recyclingfabrik in Bangladeschs Hauptstadt Dhaka sind am Samstag mindestens 13 Arbeiter ums Leben gekommen. Nach Angaben der Polizei war das Feuer im Erdgeschoß des sechsstöckigen Gebäudes ausgebrochen. Die Flammen seien mit gelagerten Chemikalien in Kontakt gekommen und hätten sich schnell ausgebreitet. Als Ursache komme ein elektrischer Kurzschluss infrage.

(Schluss) mhh/pn

Eintrag hinzufügen

Hinweis: Sie möchten dieses Wertpapier günstig handeln? Sparen Sie sich unnötige Gebühren! Bei finanzen.net Brokerage handeln Sie Ihre Wertpapiere für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade? Hier informieren!
pagehit