02.02.2015 19:04:00

APA - N A C H R I C H T E N Ü B E R B L I C K - 19.00 Uhr

Sehr aufgeheizte Stimmung vor Pegida-Marsch

Wien - Die erste "Pegida"-Demonstration in Wien hat Montagabend die Polizei vor Herausforderungen gestellt. Auf der Freyung, von der aus der Marsch der Islam-feindlichen Organisation losgehen soll, standen sich Anhänger und Gegner in großer Zahl gegenüber. Die Stimmung war sehr aufgeheizt. 5.000 Personen nahmen indes an einer Gegendemonstration beim Museumsquartier teil.

Rebellen in der Ostukraine machen mobil

Kiew - Für ihre Offensive in der Ostukraine haben die Separatisten in Donezk eine "Generalmobilmachung" angekündigt. Es sei geplant, bis zu 100.000 Kämpfer in der selbst ernannten "Volksrepublik Donezk" mobil zu machen, sagte Rebellenführer Alexander Sachartschenko am Montag der Nachrichtenagentur der Rebellen, DAN. Während die USA Waffenlieferungen an Kiew erwägen, warnt Berlin ausdrücklich davor.

Erneut Überreste von MH17-Passagieren geborgen

Den Haag - Ein niederländisches Expertenteam hat in der Ostukraine erneut sterbliche Überreste der Passagiere, die beim Absturz von Flug MH17 ums Leben kamen, gefunden. Gemeinsam mit Vertretern der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) und lokalen Hilfskräften seien am Montag bei der Absturzstelle Leichenteile geborgen worden, teilte das Justizministerium in Den Haag mit.

Mann nach Bombenalarm im EU-Parlament festgenommen

Brüssel - Vier Gebäude des Europäischen Parlaments in Brüssel und das Besucherzentrum sind am Montag wegen eines Sprengstoffalarms kurzzeitig evakuiert worden. Wie das Parlament mitteilte, war zuvor ein Mann wegen seines verdächtigen Verhaltens festgenommen worden. Nach Angaben der belgischen Polizei trug er eine Schusswaffe und eine Motorsäge bei sich.

Strauss-Kahn wegen Sexpartys vor Gericht

Paris - Wegen Sex-Partys mit Prostituierten muss sich seit Montag der frühere Chef des Internationalen Währungsfonds (IWF), Dominique Strauss-Kahn, vor Gericht verantworten. In der "Carlton"-Affäre wirft der Strafgerichtshof in Lille ihm und 13 weiteren Angeklagten organisierte Zuhälterei vor. Strauss-Kahn soll mitgeholfen haben, Prostituierte für freizügige Partys zu organisieren.

Baby missbraucht - Video ins Internet gestellt

Linz - Ein 40-jähriger, in Linz wohnhafter Mann soll ein Baby sexuell missbraucht, die Tat gefilmt und ins Internet gestellt haben. Zudem wird ihm der Missbrauch einer Siebenjährigen und die Anfertigung von Kinderporno-Material von mindestens einem weiteren Opfer vorgeworfen. Die Staatsanwaltschaft Linz bestätigte der APA am Montag dazu einen Online-Bericht der "Oberösterreichischen Nachrichten".

Murmeltier Phil sagte langen Winter voraus

Harrisburg (Pennsylvania) - Das berühmteste Murmeltier der Welt hat schlechte Nachrichten. "Punxsutawney Phil" sieht sechs weitere Wochen Winterwetter auf die Amerikaner zukommen. Der kleine Nager sah am Montag trotz dichter Wolkendecke seinen Schatten, als er aus seinem Bau in einem Wäldchen bei Punxsutawney im US-Bundesstaat Pennsylvania gezogen wurde. Der "Groundhog Day" zog wie in jedem Jahr Tausende Schaulustige an.

Wiener Börse schließt klar im Plus

Wien - Die Wiener Börse hat den Handel am Montag klar im Plus beendet. Der ATX stieg um 1,22 Prozent auf 2.217,81 Punkte. Im Zuge gestiegener Ölpreise waren europaweit Ölwerte gesucht. Auch in Wien schlossen sich die Energiewerte dem positiven Trend an: OMV gewannen 3,96 Prozent, Schoeller-Bleckmann stiegen um 4,23 Prozent. Dagegen fielen Raiffeisen-Papiere um moderate 0,38 Prozent.

(Schluss) rst/bel/pn

Eintrag hinzufügen

Hinweis: Sie möchten dieses Wertpapier günstig handeln? Sparen Sie sich unnötige Gebühren! Bei finanzen.net Brokerage handeln Sie Ihre Wertpapiere für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade? Hier informieren!
pagehit