18.02.2015 19:00:00

APA - N A C H R I C H T E N Ü B E R B L I C K - 19.00 Uhr

Athen bittet Donnerstagfrüh um Kreditverlängerung

Brüssel/Athen - Entgegen früheren Aussagen wird Griechenland voraussichtlich Donnerstagfrüh eine Verlängerung der Kredite der Euro-Partner beantragen. Dies verlautete am Mittwoch aus griechischen Regierungskreisen. Ein Sprecher hatte den Antrag zuvor für Mittwoch in Aussicht gestellt. EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker räumte unterdessen Fehler bei der Arbeit der internationalen Gläubiger-Troika ein.

Ukrainische Armee gibt nach heftigen Kämpfen Debalzewe auf

Debalzewe (Debalzewo) - Nach tagelangen erbitterten Kämpfen hat sich die ukrainische Armee aus der strategisch wichtigen Stadt Debalzewe zurückgezogen. Mittwoch früh hätten die ukrainischen Streitkräfte vier Fünftel der militärischen Einheiten aus dem Bahnknotenpunkt im Osten der Ukraine abgezogen, so Präsident Poroschenko. Laut Nachrichtenagentur Interfax wurden in den vergangenen Tagen 22 ukrainische Soldaten getötet.

Mann sprengte sich vor Moschee in Islamabad in die Luft

Islamabad - Ein Selbstmordattentäter hat bei einem Anschlag auf eine schiitische Moschee in der pakistanischen Hauptstadt Islamabad drei Menschen mit in den Tod gerissen. Der Mann sprengte sich laut Polizei am Mittwoch kurz vor dem Abendgebet in die Luft, als Wachposten ihm den Zutritt in die Moschee verweigerten. Unter den Opfern sei mindestens ein Wachmann, sagte eine Kliniksprecherin.

Kurdische Peshmerga wehrten IS-Angriff nahe Erbil ab

Erbil - Kurdische Peshmerga-Kämpfer haben nach eigenen Angaben südlich der irakischen Stadt Erbil einen größeren Angriff der jihadistischen Organisation "Islamischer Staat" abgewehrt. Bei den Kämpfen seien am Dienstagabend 34 IS-Mitglieder getötet worden, sagte der örtliche Peshmerga-Kommandant Sirwan Barzani. Die Peshmerga wurden bei den Kämpfen von Kampfflugzeugen der US-geführten Koalition unterstützt.

Jüdisches Opfer von Kopenhagen-Attentat zu Grabe getragen

Kopenhagen - Hunderte Trauernde haben dem bei den Anschlägen in Kopenhagen getöteten jüdischen Wachmann Dan Uzan am Mittwoch die letzte Ehre erwiesen. Sie versammelten sich unter strengen Sicherheitsvorkehrungen auf einem jüdischen Friedhof in Kopenhagen. Der 37-jährige Wachmann hatte in der Nacht zum Sonntag vor einer Synagoge im Stadtzentrum Wache gehalten und war dabei von dem Attentäter erschossen worden.

Landwirt im Pinzgau mit Heuschlitten tödlich verunglückt

Leogang - Bei einem Unfall mit einem Heuschlitten ist am Donnerstagmittag in Leogang im Salzburger Pinzgau ein 72-jähriger Landwirt tödlich verunglückt. Der Bauer wollte gegen 13.00 Uhr in der Ortschaft Pirzbichl Heu zum Hof transportieren. Dabei geriet er auf einem Steilstück unter den Schlitten und wurde überfahren, berichtete die Polizei. Der genaue Hergang des Unfalles war zunächst nicht bekannt.

Millionen Chinesen begrüßten das Jahr des Schafes

Peking - Millionen Menschen in China haben das neue Jahr des Schafes begrüßt. Mit Raketen und Böllern hießen sie in der Nacht auf Donnerstag das neue Jahr willkommen. Allerdings hielten sich viele Bürger mit dem Feuerwerk zurück. Aus Sorge um Smog hatten die Stadtregierung von Peking sowie weitere Großstädte die Bürger aufgefordert, nur wenige Raketen zu zünden.

Wiener Börse schließt mit Gewinnen

Wien - Der heimische Leitindex ATX hat die Sitzung am Mittwoch um 1,04 Prozent fester bei 2.427,76 Zählern beendet. Die Entwicklungen in der griechischen Schuldenkrise bleiben das dominierende Thema an den internationalen Finanzmärkten. Unter den Einzelwerten konnten OMV im Vorfeld der am Donnerstag anstehenden Ergebnisse um 1,25 Prozent zulegen. Erste Group verbesserten sich um 1,47 Prozent.

(Schluss) mas/bel/hhi

Eintrag hinzufügen

Hinweis: Sie möchten dieses Wertpapier günstig handeln? Sparen Sie sich unnötige Gebühren! Bei finanzen.net Brokerage handeln Sie Ihre Wertpapiere für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade? Hier informieren!
pagehit