28.02.2015 19:00:00

APA - N A C H R I C H T E N Ü B E R B L I C K - 19.00 Uhr

Russischer Kremlkritiker Nemzow ermordet - Trauerzug geplant

Moskau - Der prominente russische Oppositionspolitiker Boris Nemzow ist am Freitagabend in Moskau auf offener Straße hinterrücks erschossen worden. Die russische Metropole genehmigte für Sonntag überraschend eine Trauerkundgebung mit 50.000 Menschen im Stadtzentrum. Präsident Wladimir Putin nannte den Mord eine politische "Provokation".

Fall Aliyev: Anwalt Lansky unter Spionage-Verdacht

Wien/Washington - Die Staatsanwaltschaft Wien führt laut einer "Kurier"-Aussendung ein Ermittlungsverfahren gegen den Wiener Anwalt Gabriel Lansky wegen "Geheimen Nachrichtendienstes zum Nachteil Österreichs" (� 256 Strafgesetzbuch). Er stehe im Verdacht, in der Causa Aliyev für den kasachischen Geheimdienst KNB zu arbeiten. Der Verein Tagdyr, den Lansky vertritt, sei eine kasachische Tarnorganisation.

Polizei in Bremen warnt vor Gefahr durch Islamisten

Bremen - Die Bremer Polizei hat vor einer Gefahr durch Islamisten in der norddeutschen Stadt gewarnt. Eine Polizeisprecherin sagte am Nachmittag, es habe bisher keine Festnahmen gegeben. Radio Bremen hatte zuvor von einem Zugriff der Polizei berichtet. In der Hansestadt wurde am Samstag die sichtbare Polizeipräsenz deutlich verstärkt.

Großkundgebung der Lega Nord gegen Regierung Renzi in Rom

Rom - Tausende Aktivisten der Lega Nord haben sich am Samstag auf der zentralen Piazza del Popolo zu einer Demonstration gegen die Regierung Renzi versammelt. Angeführt wurde die Demonstration von Lega-Chef Matteo Salvini, der zum neuen Anführer des Mitte-rechts-Blocks in Italien avancieren will. "In Rom startet der Einsatz zur Eroberung des Landes, wir wollen Renzi nach Hause schicken", sagte Salvini.

Griechenland stellt Anleihen-Rückzahlung an EZB infrage

Athen/Frankfurt - Griechenland hat die Rückzahlung von Staatsanleihen in Höhe von 6,7 Mrd. Euro infrage gestellt, die von der Europäischen Zentralbank gehalten und im Sommer fällig werden. Finanzminister Varoufakis sagte in einem Interview, er wolle über die Anleihen verhandeln. Mit welchem Ziel, ließ er offen. "Wenn wir das Geld hätten, würden wir bezahlen", so der Minister. "Sie wissen, dass wir es nicht haben."

IS-Terrormiliz tötete in Syrien insgesamt 2.000 Gefangene

Bagdad - Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat in den vergangenen acht Monaten in Syrien fast 2.000 Gefangene getötet. Mehr als 1.200 von ihnen seien Zivilisten gewesen, darunter auch sechs Kinder, berichtete die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte am Samstag. Die Extremisten hätten ihre Opfer erschossen, gesteinigt, geköpft oder aus großer Höhe hinuntergestoßen.

53-jährige Deutsche starb bei Frontalkollision in Salzburg

Weißbach - Eine 53-jährige Autolenkerin ist am Samstag bei einer Frontalkollision mit einem Linienbus auf der Pinzgauer Straße bei Weißbach (Pinzgau) ums Leben gekommen. Die Hamburgerin und ihr Mann am Beifahrersitz waren im Auto eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr befreit werden. Der 48-Jährige sowie die 16 und 13 Jahre alten Kinder im Fonds des Wagens wurden schwer verletzt.

31-Jähriger fuhr in Dortmund mit Auto in U-Bahn-Tunnel

Dortmund - Ein 31-Jähriger ist am Samstag in Dortmund mit seinem Wagen in einen U-Bahn-Tunnel gefahren. Der vermutlich betrunkene Mann stoppte erst an der nächsten unterirdischen U-Bahn-Station. Insgesamt legte er über 800 Meter auf den Gleisen zurück. Die Bergung des Autos gestaltete sich schwierig: Die Haltestelle war für den Abschleppdienst nicht so leicht zu erreichen.

(Schluss) jw/grh

Eintrag hinzufügen

Hinweis: Sie möchten dieses Wertpapier günstig handeln? Sparen Sie sich unnötige Gebühren! Bei finanzen.net Brokerage handeln Sie Ihre Wertpapiere für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade? Hier informieren!
pagehit