06.03.2015 19:00:00

APA - N A C H R I C H T E N Ü B E R B L I C K - 19.00 Uhr

Ex-BZÖ-Chef Westenthaler von allen Vorwürfen freigesprochen

Wien - Der ehemalige BZÖ-Obmann und Ex-Vorstand der Fußball-Bundesliga Peter Westenthaler ist am Freitag im Wiener Straflandesgericht vom Vorwurf des schweren Betrugs und der Untreue als Beteiligter zur Gänze freigesprochen worden. Auch für seinen ehemaligen Co-Vorstand Thomas Kornhoff gab es einen Freispruch. Die Staatsanwältin legte Nichtigkeitsbeschwerden ein, die Urteile sind nicht rechtskräftig.

Beethovenfries bleibt nach Rückgabebeirats-Beschluss in Wien

Wien - Der Kunstrückgabebeirat hat sich am Freitag gegen eine Rückgabe von Gustav Klimts Beethovenfries an die Erben von Erich Lederer ausgesprochen. Der erforderliche "enge Zusammenhang" zwischen Ausfuhrverfahren und Ankauf durch die Republik war "weder in zeitlicher noch kausaler Hinsicht" gegeben, so die Begründung. Kulturminister Josef Ostermayer (SPÖ) will sich an die Empfehlung des Beirats halten.

EU-Außenminister beraten in Riga über Ukraine-Krise

Riga - Die EU-Außenminister sind am Freitag in Riga zu Beratungen über die Ukraine-Krise zusammengekommen. Neue Sanktionen der EU gegen Moskau stünden nicht auf der Tagesordnung, sagte der deutsche Außenminister Steinmeier vor Beginn des Treffens. Deutschland und Russland haben indessen eine deutliche Ausweitung und Stärkung der OSZE-Beobachtermission im Osten der Ukraine gefordert.

Österreich bei Hypo-Notverstaatlichung "in die Irre geführt"

Wien/Klagenfurt - Knapp vor Weihnachten hat Finanzminister Hans Jörg Schelling (ÖVP) bekannt gegeben, dass die Republik Österreich von der Bayerischen Landesbank 3,5 Mrd. Euro wegen einer Täuschung im Rahmen der Notverstaatlichung der früheren Hypo Alpe Adria einklagen werde. Laut der vom "Standard" zitierten Klagsschrift fühlt sich Österreich "falsch informiert, wenn nicht sogar listig in die Irre geführt".

Asfinag -Tunnelsicherheitspaket kostet 1,5 Milliarden Euro

Wien - 1,5 Milliarden Euro will die Asfinag in den nächsten Jahren in die Tunnelsicherheit investieren. Bis 2019 sollen 38 Tunnel und Tunnelketten auf Schnellstraßen und Autobahnen saniert oder neu gebaut werden, gab die Autobahnbetreibergesellschaft am Freitag in Wien bekannt. Ziel ist es, alle Röhren auf den neuesten Stand der Technik zu bringen.

Tschechin bei Skiunfall auf Kärntner Nassfeld getötet

Hermagor - Eine 44 Jahre alte Urlauberin aus Tschechien ist am Freitag auf dem Nassfeld in Kärnten bei einem Zusammenprall mit einem 63 Jahre alten Skifahrer aus Tschechien getötet worden. Laut ORF ereignete sich das Unglück auf der sogenannten Trögelbahnabfahrt. Der 63-Jährige wurde mit einer Knieverletzung ins Landeskrankenhaus Villach gebracht. Ob der Mann zu schnell unterwegs war, war vorerst unklar.

13-Jähriger gestand Mord an Bauarbeiter in Großbritannien

London - Ein 13 Jahre alter Bub hat den Mord an einem Bauarbeiter in England gestanden. Er hatte den 53 Jahre alten Mann nach einem Streit vor einem Häuserblock im Norden Londons erstochen, wie der Bursche am Freitag vor Gericht einräumte. Ebenfalls am Freitag wurden zwei Mädchen im Alter von 13 und 14 Jahren im nordostenglischen Verwaltungsbezirk Teesside des Mordes an einer 39 Jahre alten Frau angeklagt.

Wiener Börse geht klar befestigt ins Wochenende

Wien - Die Wiener Börse hat sich am Freitag nach dem US-Arbeitsmarktbericht klar fester ins Wochenende verabschiedet. Der ATX schloss 1,65 Prozent höher bei 2.548,30 Punkten. In den USA wurden im Jänner mit 295.000 Stellen überraschend viele neue Jobs geschaffen. In Wien schnellten UNIQA nach Vorlage ihrer überzeugenden Jahresbilanz 3,71 Prozent hoch. Raiffeisen kletterten 4,60 Prozent.

(Schluss) str/nuk/ral

Eintrag hinzufügen

Hinweis: Sie möchten dieses Wertpapier günstig handeln? Sparen Sie sich unnötige Gebühren! Bei finanzen.net Brokerage handeln Sie Ihre Wertpapiere für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade? Hier informieren!
pagehit