11.10.2014 22:00:00

APA - N A C H R I C H T E N Ü B E R B L I C K - 22.00 Uhr

IS-Kämpfer nehmen Kobane in die Zange

Washington - Scheinbar unbeeindruckt von den internationalen Luftschlägen erhöht die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) den Druck auf die nordsyrische Stadt Kobane - und startet sogar neue Angriffe im Irak. In Kobane an der Grenze zur Türkei intensivierten die Jihadisten am Samstag ihre Angriffe und nahmen nach Angaben von Aktivisten die Kämpfer der kurdischen Volksschutzeinheiten von drei Seiten in die Zange.

Fischer fordert Investitionspaket für das Heer

Wien - Bundespräsident Heinz Fischer verlangt von der Regierung ein Investitionspaket für das Bundesheer. Zwar sagte der Oberbefehlshaber im "Kurier", dass das aktuell vorliegende Sparprogramm abzuarbeiten ist, danach müsse aber Geld für die Landesverteidigung fließen. Dies sei "unabdingbar", um das Heer in seiner Leistungsfähigkeit zu erhalten.

Zwei Verletzte bei Kurden-Demonstration in Bregenz

Bregenz - Angespannt war am Samstag in Bregenz die Lage vor und während des Protestmarsches von Kurden, die auf die Zustände in Kobane an der syrisch-türkischen Grenze aufmerksam machen wollen. Im Vorfeld ist es auf dem Festspiel-Parkplatz zu einem Zwischenfall gekommen. Kurden und eine Gruppe von Türken und Tschetschenen gerieten aneinander. Dabei erlitten zwei Männer Stichverletzungen im Bauchbereich.

Aktionstag gegen TTIP - Demos in Österreich

Wien - Anlässlich des weltweiten Aktionstages gegen geplante Freihandels- und Investitionsabkommen wie das TTIP mit den USA wurde am Samstag auch in mehreren österreichischen Städten demonstriert. In Wien zogen laut Polizei etwa 1.000, laut Organisatoren rund 2.500 Teilnehmer unter dem Motto "transatlantische Partnerschaft sieht anders aus!" vom Museumsquartier bis vor das Parlament.

Sieg für Regierung bei Wahlen in Tschechien

Prag - Einen klaren Sieg für die tschechische Mitte-Links-Regierung haben die Kommunal- und Teilsenatswahlen in Tschechien gebracht. Während die Sozialdemokraten von Ministerpräsident Bohuslav Sobotka bei den Senatswahlen am besten abschnitten, eroberte die Bewegung ANO von Finanzminister Andrej Babis die Gemeinderäte in den meisten Kreisstädten.

Geberkonferenz für Wiederaufbau des Gazastreifens

Kairo/Gaza - In Kairo tagt am Sonntag eine internationale Geberkonferenz für den Gazastreifen. Auf Einladung Ägyptens und Norwegens beraten mehr als 50 Länder und 20 Organisationen über die Finanzierung des Wiederaufbaus im Palästinensergebiet. Im Vorfeld des Treffens war deutlich geworden, dass die Hilfsbereitschaft des Auslands stark davon abhängt, ob eine dauerhafte Friedenslösung gefunden wird.

Boliviens Präsident Morales stellt sich Wählern

La Paz - In Bolivien stellt sich Präsident Evo Morales am Sonntag den Wählern. Dem Linkspopulisten ist die Wiederwahl laut jüngsten Umfragen mit einem Vorsprung von 41 Prozentpunkten vor seinem nächsten Rivalen Samuel Doria Medina praktisch sicher. Neben dem Präsidentenamt werden auch die 36 Sitze des Senats und die 130 Mandate im Abgeordnetenhaus neu vergeben.

Parlaments- und Präsidentschaftswahlen in Bosnien

Sarajevo - In Bosnien finden am Sonntag landesweite Parlaments- und Präsidentschaftswahlen statt. Rund 3,2 Millionen stimmberechtigte Bürger wählen die drei Mitglieder des Staatspräsidiums - je ein "Präsident" für die bosniakische, die serbische und die kroatische Volksgruppe - sowie die 42 Abgeordneten des nationalen Parlamentes. Erste offizielle Wahlergebnisse sollen um Mitternacht bekannt werden.

(Schluss) jw/vos

Eintrag hinzufügen

Hinweis: Sie möchten dieses Wertpapier günstig handeln? Sparen Sie sich unnötige Gebühren! Bei finanzen.net Brokerage handeln Sie Ihre Wertpapiere für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade? Hier informieren!
pagehit