23.10.2014 22:00:00

APA - N A C H R I C H T E N Ü B E R B L I C K - 22.00 Uhr

Nationalrat beschloss neue Ärzteausbildung

Wien - Die Ärzteausbildung wird auf neue Beine gestellt. Das hat der Nationalrat Donnerstagmittag mit den Stimmen von Koalition, Grünen und Team Stronach beschlossen. Besonderen Anklang in der Debatte fand, dass künftig Allgemeinmediziner in einer Lehrpraxis quasi üben müssen. Allerdings hagelte es Kritik daran, dass diese Tätigkeit nur ein halbes Jahr ausgeübt werden muss.

ÖIAG: Kemler-Vertrag einstimmig verkürzt

Wien - Der Aufsichtsrat der Staatsholding ÖIAG hat entschieden: Der Vertrag von Vorstand Rudolf Kemler endet mit 31. Oktober 2015 - und damit um zwei Jahre eher, als er hätte laufen können. Das verkündete Aufsichtsratschef Siegfried Wolf nach einer Sitzung des Gremiums am Donnerstag vor Journalisten in Wien. Der oder die Nachfolger sind noch unklar, die politisch angestrebte ÖIAG-Reform wird abgewartet.

EU erteilte Österreich Rüge wegen Budget 2015

Brüssel - Bundeskanzler Werner Faymann (SPÖ) hat am Donnerstag vor dem EU-Gipfel in Brüssel bestätigt, dass Österreich eine Rüge der EU-Kommission für sein Budget für 2015 bekommen hat. Finanzminister Schelling beunruhigt der Budget-Brief aus Brüssel nicht sonderlich, wie er am Abend im ORF-Radio betonte. Er sehe darin eine "Einladung zum Dialog".

EU-Gipfel ringt um Klimaziele bis 2030

Brüssel - Im Ringen um die Klimaziele der Europäischen Union bis 2030 lagen die Positionen zu Beginn des Gipfeltreffens in Brüssel noch auseinander. Die Staats- und Regierungschefs suchen den Spagat zwischen ambitionierten Vorgaben zum Klimaschutz und dem Erhalt der ohnehin schon wackeligen Wirtschaftsentwicklung. Die EU will beim Weltklimagipfel 2015 in Paris mit einer gemeinsamen EU-Position antreten.

Russland will Ukraine-Wahl anerkennen

Kiew - Russland will die Ergebnisse der ukrainischen Parlamentswahl an diesem Sonntag anerkennen. Dies sagte der Leiter der Präsidialverwaltung im Kreml, Sergej Iwanow, am Donnerstag in Sotschi. Der Vertraute von Kremlchef Wladimir Putin zeigte aber auch Verständnis für die prorussischen Aufständischen in der Ostukraine, die am 2. November eigene Wahlen durchführen wollen.

Boko Haram entführte 100 Mädchen in Nigeria

Abuja - Kämpfer der islamistischen Terrormiliz Boko Haram haben laut Medienberichten vom Donnerstag seit dem Wochenende etwa 100 Mädchen und Frauen entführt - sechs Monate nachdem sie über 200 Schülerinnen aus der Stadt Chibok im Bundesstaat Borno auf Lastwagen verschleppt hatten. Die Behörden bestätigten diese Berichte bis dato nicht.

Denkmal für Wehrmachtsdeserteure wird enthüllt

Wien - Am Freitag wird am Wiener Ballhausplatz das Denkmal für Wehrmachtsdeserteure enthüllt. Das Mahnmal ist den Verfolgten der NS-Militärjustiz gewidmet. Der Festakt beginnt um 11.00 Uhr und ist prominent besetzt. Bundespräsident Heinz Fischer und Kulturminister Josef Ostermayer (SPÖ) werden ebenso teilnehmen wie Vertreter der Wiener Stadtregierung. Die Festrede hält die Autorin Kathrin Röggla.

Arzt in New York mit Ebola-Verdacht in Klinik

Freetown/Conakry/Monrovia - In der US-Metropole New York ist ein Arzt mit dem Verdacht auf Ebola in eine Klinik gebracht worden. Der Mann habe Symptome der Krankheit und sei unlängst in Westafrika gewesen, teilten die lokalen Gesundheitsbehörden am Donnerstagabend mit. Er werde derzeit in einer New Yorker Klinik untersucht. An der New Yorker Börse gingen die Aktienkurse in Folge der Nachricht umgehend nach unten.

(Schluss) bb

Eintrag hinzufügen

Hinweis: Sie möchten dieses Wertpapier günstig handeln? Sparen Sie sich unnötige Gebühren! Bei finanzen.net Brokerage handeln Sie Ihre Wertpapiere für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade? Hier informieren!
pagehit