28.10.2014 22:01:00

APA - N A C H R I C H T E N Ü B E R B L I C K - 22.00 Uhr

Mutmaßlicher Jihadist (14) in NÖ festgenommen

St. Pölten - In Niederösterreich ist am Dienstagabend ein 14-Jähriger als mutmaßlicher Jihadist festgenommen worden. Sie könne die Festnahme bestätigen, sagte Michaela Schnell, Leiterin der Staatsanwaltschaft St. Pölten, auf Anfrage. Details nannte sie vorerst nicht. Staatsanwaltschaft und Polizei ermitteln intensiv. Wo die Festnahme des 14-Jährigen erfolgte, wurde nicht mitgeteilt.

Metaller-KV - Zähe Verhandlungsnacht steht bevor

Wien - Bei den Lohnverhandlungen zwischen Gewerkschaft und Fachverband Maschinen- und Metallwarenindustrie (FMMI) zeichnet sich eine zähe vierte Verhandlungsrunde ab. Die Gewerkschaften Pro-Ge und GPA-djp haben sich gegen 21.00 Uhr nach siebenstündigen Verhandlungen zum zweiten Mal zu Beratungen zurückgezogen. Eine Einigung in der Nacht auf Mittwoch wurde jedenfalls nicht ausgeschlossen.

Zeithistorikerin Erika Weinzierl (89) gestorben

Wien - Die Grande Dame der österreichischen Zeitgeschichte, Erika Weinzierl, ist tot. Die angesehene Historikerin starb Dienstagfrüh 89-jährig in Wien, teilte das Institut für Zeitgeschichte der Universität Wien der APA mit. Weinzierl widmete über Jahrzehnte ihre wissenschaftliche Arbeit der Aufarbeitung des Nationalsozialismus. Zahlreiche Vertreter aus Wissenschaft und Politik würdigten ihr Lebenswerk.

Frankreich und Italien entgehen Defizit-Eklat

Brüssel - Mit Zugeständnissen in der letzten Minute haben Frankreich und Italien einen beispiellosen Defizit-Krach in Brüssel verhindert. EU-Währungskommissar Jyrki Katainen bescheinigte am Dienstag allen 18 Eurostaaten, dass ihre Budgetentwürfe für 2015 nicht in schwerwiegender Weise gegen den Euro-Stabilitätspakt verstoßen. Der Finne hatte in der Vorwoche Mahnschreiben in mehrere Hauptstädte geschickt.

Ukraine und Russland verhandeln über Gasvesorgung

Brüssel - Die Ukraine und Russland verhandeln am Mittwoch (14.30) in Brüssel erneut über eine Lösung im Streit um Gaslieferungen. Die Ukraine hofft auf eine Einigung mit dem wichtigen Gaslieferanten Russland noch vor dem Winter. Moskau beharrt auf der Begleichung ukrainischer Schulden für frühere Lieferungen. In der vergangenen Woche hatten beide Seiten bei Verhandlungen in Brüssel Fortschritte erzielt.

Erdogan weiht umstrittenen Präsidentenpalast ein

Ankara - Zwei Monate nach seiner Wahl zum türkischen Staatsoberhaupt weiht Recep Tayyip Erdogan am Mittwoch einen Präsidentschaftspalast ein, den Kritiker als Symbol für seien Größenwahn sehen. Der "Weiße Palast" mit einer Grundfläche von 200.000 Quadratmetern entstand auf einem Waldgrundstück bei Ankara. Die Baukosten betrugen Medienberichten zufolge umgerechnet rund 275 Millionen Euro.

Flugbegleiter-Streik in Portugal ab Freitag

Lissabon - Zehntausende Passagiere dürften in dieser Woche von einem Streik des Kabinenpersonals bei der portugiesischen Airline TAP betroffen sein. Knapp die Hälfte der rund 55.000 Fluggäste, die für die Tage des Ausstands am Freitag und Samstag einen der 640 Flüge reserviert hätten, habe man jedoch bereits umbuchen können, teilte TAP am Dienstag in Lissabon mit. Die Streikenden fordern mehr Geld.

Facebook steigerte Umsatz, Gewinn und Nutzerzahlen

Menlo Park - Facebook setzt sein Wachstum fort und verdient dabei mehr Geld als erwartet. Höhere Werbeeinnahmen sorgten im dritten Quartal für einen Nettogewinn von umgerechnet 633 Mio. Euro wie das Unternehmen mitteilte. Das entspricht fast einer Verdopplung im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Der Umsatz legte um 59 Prozent auf 3,2 Milliarden Dollar zu. Die Prognosen der Analysten konnten übertroffen werden.

(Schluss) ral/hf

Eintrag hinzufügen

Hinweis: Sie möchten dieses Wertpapier günstig handeln? Sparen Sie sich unnötige Gebühren! Bei finanzen.net Brokerage handeln Sie Ihre Wertpapiere für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade? Hier informieren!
pagehit