26.02.2015 22:01:00

APA - N A C H R I C H T E N Ü B E R B L I C K - 22.00 Uhr

Ukrainisches Militär will Waffen von der Front abziehen

Kiew/Moskau - Nach den prorussischen Rebellen hat am Donnerstag auch das ukrainische Militär den Abzug schwerer Waffen von der Front im Osten des Landes angekündigt. Dieser sollte noch am Donnerstag beginnen, hieß es in Kiew. Dadurch soll - wie im Friedensplan vom 12. Februar vereinbart - eine Pufferzone zwischen Regierungstruppen und prorussischen Separatisten im Konfliktgebiet entstehen.

Ausschreitungen durch Autonome im Zentrum Athens

Athen - Vermummte haben am Donnerstagabend im Zentrum Athens Schaufenster eingeschlagen und Autos zerstört. Zu den Ausschreitungen kam es nach einer zunächst friedlich verlaufenen Demo der außerparlamentarischen Linken gegen die von der griechischen Links-Rechts-Regierung unterzeichnete Verlängerung des Sparprogramms. Es war die erste Demonstration Autonomer nach dem Wahlsieg der Linkspartei Syriza.

Zahlreiche Tote bei Anschlägen in Nigeria

Maiduguri - Bei Anschlägen auf Busbahnhöfe in Nigeria sind am Donnerstag Dutzende Menschen getötet worden. Mindestens 18 Menschen starben nach Angaben von Augenzeugen, als sich ein Selbstmordattentäter am Nachmittag an einem Busbahnhof von Biu im Nordosten des Landes in die Luft sprengte. Wenige Stunden später explodierten an einem Busbahnhof in Jos zwei Sprengsätze und töteten mindestens 17 weitere Menschen.

Hypo-Prozesse kommen Steuerzahler teuer

Wien/Klagenfurt - Die Hypo-Vergangenheit kostet nicht nur wegen der faulen Kredite viel Steuerzahlergeld, sondern auch wegen der Prozesse rund um die Staatsbank. Laut "Standard" hat Finanzminister Hans Jörg Schelling (ÖVP) in den vorläufigen Budgetvollzug 2014 eine zusätzliche Rückstellung für Prozessrisiken in Höhe von 340 Mio. Euro gepackt. Indes wurde am Donnerstag im Hypo-U-Ausschuss der Zeitplan besprochen.

Sechsjähriger prallte in Linz gegen Straßenbahn

Linz - Ein sechsjähriger Bub ist am Donnerstag in Linz gegen eine Straßenbahn geprallt und schwer verletzt worden. Laut Polizei spielte der Bub bei der Straßenbahnhaltestelle Linke Brückenstraße mit seiner Schwester. Dabei übersah er die einfahrende Garnitur der Linie 2 und stieß zuerst mit dem Bein und dann mit dem Kopf seitlich gegen die Bahn. Der Bub wurde von der Rettung ins Spital eingeliefert.

2014 brachte Rekorderlös bei Kunstauktionen

Paris - 2014 war ein Rekordjahr für Kunstversteigerungen. Im Vorjahr wurde bei Auktionen weltweit Kunstwerke im Wert von 15,2 Milliarden Dollar versteigert - so viel wie nie, erklärte die Kunstexperten der französischen Firma Artprice am Donnerstag. Im Vergleich zu 2013 betrug der Zuwachs 26 Prozent. Zudem wurden 1.679 Werke für jeweils mehr als eine Million Dollar versteigert, auch das ist Rekord.

Gold und Silber für Österreich am Donnerstag bei WM in Falun

Falun - Österreich hat sich am Donnerstag bei der Nordischen Ski-WM im Falun über Gold und Silber freuen dürfen. Zunächst krönte sich Bernhard Gruber im Großschanzen-Bewerb der Kombinierer zum Weltmeister. Der Salzburger sorgte für das 1. WM-Einzel-Gold eines ÖSV-Kombinierers überhaupt. Danach gewann Skispringer Gregor Schlierenzauer auf der Großschanze Silber, Gold ging an den Deutschen Severin Freund.

Salzburg nach Heimniederlage in Europa League ausgeschieden

Salzburg - Red Bull Salzburg ist im Sechzehntelfinale der Fußball-Europa-League ausgeschieden. Der österreichische Meister verlor am Donnerstag das Rückspiel in Wals-Siezenheim gegen Villarreal 1:3 und musste mit einem Gesamtscore von 2:5 Abschied vom internationalen Geschäft nehmen. Damit verliert Österreich in der Saison 2016/17 einen Startplatz und wird nur mit vier Clubs im Europacup vertreten sein.

(Schluss) cg/hel

Eintrag hinzufügen

Hinweis: Sie möchten dieses Wertpapier günstig handeln? Sparen Sie sich unnötige Gebühren! Bei finanzen.net Brokerage handeln Sie Ihre Wertpapiere für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade? Hier informieren!
pagehit