28.02.2015 22:05:00

APA - N A C H R I C H T E N Ü B E R B L I C K - 22.00 Uhr

Kremlkritiker Nemzow ermordet - Trauerzug am Sonntag

Moskau - Der prominente russische Oppositionspolitiker Boris Nemzow ist am Freitagabend in Moskau auf offener Straße hinterrücks erschossen worden. Die russische Metropole genehmigte für Sonntag überraschend eine Trauerkundgebung mit 50.000 Menschen im Stadtzentrum. Präsident Wladimir Putin nannte den Mord eine politische "Provokation".

Kärnten-Wahlen: Bürgermeister und Gemeinderäte werden gekürt

Klagenfurt - 464.364 Menschen sind in Kärnten am Sonntag dazu aufgerufen, Bürgermeister und Gemeinderäte der 132 Gemeinden zu bestimmen. Insgesamt sind 2.500 Mandate zu vergeben, für die Gemeindechef-Posten kandidieren 397 Männer und 35 Frauen. Die Wahllokale schließen um 16.00 Uhr, mit dem Endergebnis ist gegen 19.00 Uhr zu rechnen. Besonders umkämpft ist die Landeshauptstadt Klagenfurt.

Friedensabkommen in Mali angekündigt

Algier - Die Regierung von Mali und sechs bewaffnete Rebellengruppen aus dem Norden des Landes wollen am Sonntag (08.30 Uhr) in der algerischen Hauptstadt Algier ein Friedensabkommen unterzeichnen. Das teilte das algerische Außenministerium am Samstag mit. Regierung und Aufständische hatten im Juli 2014 in mehreren Runden in Algier verhandelt und schließlich am 19. Februar eine Waffenruhe vereinbart.

Großkundgebung der Lega Nord gegen Regierung Renzi in Rom

Rom - Tausende Aktivisten der Lega Nord haben sich am Samstag auf der zentralen Piazza del Popolo zu einer Demonstration gegen die Regierung Renzi versammelt. Angeführt wurde die Demonstration von Lega-Chef Matteo Salvini, der zum neuen Anführer des Mitte-Rechts-Blocks in Italien avancieren will. "In Rom startet der Einsatz zur Eroberung des Landes, wir wollen Renzi nach Hause schicken", sagte Salvini.

Griechenland stellt Anleihen-Rückzahlung an EZB infrage

Athen/Frankfurt - Griechenland hat die Rückzahlung von Staatsanleihen in Höhe von 6,7 Mrd. Euro infrage gestellt, die von der Europäischen Zentralbank gehalten und im Sommer fällig werden. Finanzminister Varoufakis sagte in einem Interview, er wolle über die Anleihen verhandeln. Mit welchem Ziel, ließ er offen. "Wenn wir das Geld hätten, würden wir bezahlen", so der Minister. "Sie wissen, dass wir es nicht haben."

Zwei Kinder bei Verkehrsunfall auf A1 verletzt

St. Valentin - Bei einem Verkehrsunfall auf der Richtungsfahrbahn Wien der Westautobahn (A1) nahe St. Valentin (Bezirk Amstetten) sind am Samstagnachmittag zwei Kinder teils schwer verletzt worden. Das Mädchen und der Bub, beide sechs Jahre alt, wurden laut "Notruf NÖ"-Sprecher Philipp Gutlederer nach Linz transportiert. Ein Pkw war gegen 17.00 Uhr auf einen Lkw aufgefahren.

ÖSV-Adler im WM-Teambewerb nur von Norwegen geschlagen

Falun - Österreichs Skispringer sind beim Teambewerb der nordischen Ski-WM in Falun am Samstag zu einer weiteren Medaille gesegelt. Stefan Kraft, Michael Hayböck, Manuel Poppinger und Gregor Schlierenzauer mussten auf der Großschanze mit 853,2 Punkten nur den souveränen Norwegern (872,6) den Vortritt lassen. Die WM wird am Sonntag (13.30 Uhr) mit dem 50-km-Langlaufbewerb der Herren abgeschlossen.

(Schluss) grh/mp

Eintrag hinzufügen

Hinweis: Sie möchten dieses Wertpapier günstig handeln? Sparen Sie sich unnötige Gebühren! Bei finanzen.net Brokerage handeln Sie Ihre Wertpapiere für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade? Hier informieren!
pagehit