08.03.2015 22:02:00

APA - N A C H R I C H T E N Ü B E R B L I C K - 22.00 Uhr

Verdächtiger gestand Beteiligung im Mordfall Nemzow

Moskau - Gut eine Woche nach dem Mord an dem russischen Regierungskritiker Boris Nemzow hat ein erster Verdächtiger eine Beteiligung an der Bluttat gestanden. Ein Moskauer Gericht nahm am Sonntag insgesamt fünf Männer aus dem islamisch geprägten Nordkaukasus in Untersuchungshaft. Ihnen wird vorgeworfen, an der Organisation und Ausführung der Bluttat beteiligt gewesen zu sein.

Eurogruppe berät über griechische Reformpläne

Brüssel/Athen - Die Finanzminister der Eurozone kommen am Montag (15.00 Uhr) in Brüssel zusammen, um über die nächsten Schritte im Umgang mit dem Krisenland Griechenland zu beraten. Die Euro-Länder hatten im vergangenen Monat eine Verlängerung des griechischen Hilfsprogramms um nochmals vier Monate bis Ende Juni gebilligt. Im Gegenzug muss Athen konkrete Reformen ausarbeiten und umsetzen.

EZB-Geldschwemme: Notenbank startet Kauf von Staatsanleihen

Frankfurt am Main/Frankfurt - Die Europäische Zentralbank (EZB) läutet eine neue Ära in der Eurozone ein: Von diesem Montag an beginnt die Europäische Zentralbank (EZB) mit ihrem großangelegten Kauf von Staatsanleihen. 60 Mrd. Euro will die Notenbank auf diesem Weg in die Märkte pumpen - pro Monat und das mindestens bis September 2016. Das Billionen-Programm soll die Wirtschaft im Euroraum ankurbeln und die Inflation anheizen.

Keine Informationen nach Steuerreform-Verhandlungsrunde

Wien - Nach knapp vier Stunden haben sich die rot-schwarzen Steuerverhandler am Sonntagabend wieder getrennt. Informationen zu den Inhalten gab es wie schon in den vergangenen Wochen nicht. Die Rede war nur von konstruktiven Gesprächen. Krankheitsbedingt nicht dabei war diesmal Wiens Bürgermeister Michael Häupl. Kommenden Freitag soll dem Vernehmen nach weiter verhandelt werden.

"Jihadi John" soll sich bei Familie entschuldigt haben

London - Mohammed Emwazi alias "Jihadi John" soll sich einem Zeitungsbericht zufolge bei seiner Familie in Großbritannien für die Unannehmlichkeiten entschuldigt haben, die seine Identifizierung hervorgerufen hat. Die Botschaft des in den IS-Enthauptungsvideos auftretenden Mannes sei aus Syrien über Mittelsmänner an die Familie übermittelt worden, berichtete die "Sunday Times".

Balkonabsturz in Tirol forderte drei Schwerverletzte

Patsch - Im Tiroler Patsch (Bezirk Innsbruck Land) ist am frühen Sonntagabend ein Balkon von einem Haus abgebrochen und mit drei Personen aus rund fünf bis sechs Metern Höhe in die Tiefe gestürzt. Man gehe davon aus, dass die Personen schwer verletzt wurden, sagte die Polizei der APA. Bei den Verletzten handelte es sich um den 49-jährigen Hausbesitzer, seine 51-jährige Frau sowie einen männlichen Besucher.

Schüsse in Wien-Liesing - Opfer aus Krankenhaus geflüchtet

Wien - Knapp zwei Wochen nach einer Schießerei in Wien-Liesing ist das Opfer aus dem Krankenhaus geflüchtet. Das berichtet die "Kronen Zeitung" in ihrer Montagsausgabe. Demnach entfloh der 31-jährige Serbe am Samstag nach der Morgenvisite aus dem Meidlinger Unfallkrankenhaus. Die Polizei bestätigte am Sonntagabend der APA, dass nach einem Patienten des UKH, der mit dem Fall zu tun habe, gefahndet werde

AKH-Korruptionsverdacht - Prozess startet am Montag in Wien

Wien - Am Montag startet der Prozess rund um die Ungereimtheiten bei der Vergabe eines rund 50 Millionen Euro schweren Putzauftrages im Wiener AKH. Drei Angeklagte müssen sich wegen Untreue und schweren Betruges verantworten. Einem Beschuldigten wird auch Erpressung vorgeworfen. Sie sollen dafür verantwortlich sein, dass eine Putzfirma bevorzugt wurde. Der Prozess dauert bis April.

(Schluss) grh/ed

Eintrag hinzufügen

Hinweis: Sie möchten dieses Wertpapier günstig handeln? Sparen Sie sich unnötige Gebühren! Bei finanzen.net Brokerage handeln Sie Ihre Wertpapiere für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade? Hier informieren!
pagehit