22.03.2015 22:00:00

APA - N A C H R I C H T E N Ü B E R B L I C K - 22.00 Uhr

Verluste für SPÖ und ÖVP bei Steiermark-Wahl, FPÖ legte zu

Graz - Bei den ersten steirischen Kommunalwahlen nach der umfassenden Strukturreform haben Rot und Schwarz am Sonntag gesamt gesehen verloren und die Blauen am stärksten dazugewonnen. Die SPÖ legte 5,42 Prozentpunkte ab und schaffte 31,57 Prozent, die ÖVP (minus 4,09 Prozentpunkte) 42,72 Prozent. Die FPÖ wuchs um 7,31 Prozentpunkte auf 13,86 Prozent an. Die Fusionsgemeinden waren eher unauffällig.

Regierung geht in Krems in Klausur

Wien - Die Regierung trifft sich am Montag zur ihrer zweitägigen Klausur in der Wachau-Stadt Krems. Bei dem ersten groß angelegten Treffen nach der Einigung auf die Steuerreform soll u.a. über deren Umsetzung beraten werden. Thema dürften aber auch die Pensionen werden, vor allem das neuerliche Drängen der ÖVP auf eine raschere Anhebung des Frauenpensionsantrittsalters könnte für Diskussionen sorgen.

Konservative bei Wahl in Frankreich wohl vor Front National

Paris - Die konservative Partei UMP des früheren Präsidenten Nicolas Sarkozy hat nach Nachwahlbefragungen die erste Runde der französischen Departementwahlen klar gewonnen. Sie kommt in mehreren Exit Polls auf 29 bis 32 Prozent. Die rechtsextreme Front National (FN) von Marine Le Pen folgt mit etwa 25 Prozent, ergaben die Berechnungen der Institute.

Prognose: Knapper Wahlsieg der Sozialisten in Andalusien

Sevilla - Spaniens Sozialisten (PSOE) haben die Regionalwahl in ihrer Hochburg Andalusien laut Prognose knapper gewonnen als erwartet. Bei der als Stimmungstest für die Parlamentswahl geltenden Abstimmung erlitt die konservative Volkspartei (PP) von Ministerpräsident Mariano Rajoy eine deutliche Niederlage. Laut TV-Sender Canal Sur gewann die PSOE 41 bis 44 (2012: 47) der insgesamt 109 Parlamentssitze.

NATO kritisiert russische Nuklear-Drohung gegen Dänemark

Brüssel/Kopenhagen - Die NATO hat Drohungen Russlands gegen Dänemark scharf kritisiert. Solche Äußerungen seien nicht vertrauensbildend und trügen nicht zu Frieden oder Stabilität bei, sagte NATO-Sprecherin Oana Lungescu am Sonntag. Dänemark sei ein zuverlässiges Mitglied der Allianz. Die NATO werde alle Verbündeten gegen jegliche Bedrohungen verteidigen.

Griechischer Regierungschef Tsipras zu Besuch bei Merkel

Athen/Berlin - Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel empfängt Montagnachmittag den griechischen Regierungschef Alexis Tsipras zu seinem Besuch in Berlin. Nach einem ersten Gespräch und einer Pressekonferenz ist ein Abendessen angesetzt. Bei den Beratungen dürfte der Streit um eine Lösung der griechischen Schuldenkrise im Mittelpunkt stehen. Eine konkrete Lösung wird es laut Merkel aber noch nicht geben.

Demo der Wiener Ärzte gegen neue Arbeitszeitregelung

Wien - Die Wiener Spitalsärzte gehen am Montag erneut gegen die ihrer Ansicht nach unzureichende neue Arbeitszeitregelung auf die Straße. Erstmals findet nicht nur eine Kundgebung statt, sondern auch ein Demonstrationszug. Dieser startet um 16.00 Uhr. Die Ärzte des Wiener Krankenanstaltenverbundes haben zuletzt eine von Stadt, Gewerkschaft und Ärztekammer ausverhandelte Lösung abgelehnt.

Kärntner schoss in Richtung Hühner und traf Nachbarn

Völkermarkt - Ein 54 Jahre alter Kärntner aus dem Bezirk Völkermarkt hat am Sonntagabend seinem Nachbarn eine Schussverletzung zugefügt. Der Schütze sagte zur Polizei, er hätte sich über den Lärm der Hühner des Bauern geärgert und schoss deshalb mit seinem Druckluftgewehr in deren Richtung. Dabei traf er den 81-Jährigen, das Projektil durchschlug die Hand des Pensionisten und blieb in dessen Knie stecken.

(Schluss) rst/chg

Eintrag hinzufügen

Hinweis: Sie möchten dieses Wertpapier günstig handeln? Sparen Sie sich unnötige Gebühren! Bei finanzen.net Brokerage handeln Sie Ihre Wertpapiere für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade? Hier informieren!
pagehit