Schwächere Geschäfte 09.01.2019 16:16:43

Apple senkt wohl iPhone-Produktion um ein Zehntel

Apple senkt wohl iPhone-Produktion um ein Zehntel

Der US-Konzern habe bei seinen Zulieferern in den vergangenen zwei Monaten zwei Mal wegen Produktionskürzungen für die Modelle XR, XS und XS Max angefragt, berichtet die japanische Nikkei Asian Review. Das letzte Mal habe Apple vor der Warnung vergangene Woche bei den Fertingsunternehmen angeklopft. Im Endeffekt würde die gesamte iPhone-Produktion dem Bericht zufolge im Quartal auf 40 bis 43 Millionen gegenüber geschätzten 47 bis 48 Millionen sinken.

Apple war kurzfristig für eine Stellungnahme zu dem Bericht nicht zu erreichen.

Vor einer Woche hatte der Konzern die Märkte wegen schwächerer Geschäfte in China mit einer Umsatzwarnung überrascht. Es war die erste Umsatzwarnung seit 15 Jahren. Die Apple-Aktie sackte daraufhin deutlich ab.

Von Mike Murphy

TOKIO (Dow Jones)

Weitere Links:


Bildquelle: Anton_Ivanov / Shutterstock.com,miker / Shutterstock.com,nui7711 / Shutterstock.com,1000 Words / Shutterstock.com

Analysen zu Apple Inc.mehr Analysen

14.01.19 Apple buy UBS AG
11.01.19 Apple overweight JP Morgan Chase & Co.
09.01.19 Apple Hold HSBC
07.01.19 Apple buy UBS AG
03.01.19 Apple Neutral Nomura

Eintrag hinzufügen

Hinweis: Sie möchten dieses Wertpapier günstig handeln? Sparen Sie sich unnötige Gebühren! Bei finanzen.net Brokerage handeln Sie Ihre Wertpapiere für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade? Hier informieren!

Aktien in diesem Artikel

pagehit