+++ ₿₿ +++ Handeln Sie mit Kryptowährungen mit Hebel - Jetzt mehr erfahren!** +++ ₿₿ +++-w-
20.01.2017 15:31:44

AUSBLICK/SAP könnte nach guten Jahreszahlen die Ziele hochnehmen

   Von Hans-Joachim Koch

   FRANKFURT (Dow Jones)--Die Erwartungshaltung ist hoch: Aussagen wie "starke Zahlen" und "besser als der Konsens" prägen viele Bankenausblicke für Quartals- und Jahresergebnis des Walldorfer Softwarekonzerns. Dabei wird sich zeigen, ob das DAX-Unternehmen die im Oktober angehobene Jahresprognose möglicherweise sogar übertroffen hat, was nicht wenige Analysten glauben. Auch beim Blick nach vorne herrscht Optimismus: Sowohl der Ausblick für 2017 als auch die Mittelfristziele bis 2020 könnten nach oben verschoben werden.

   Spätestens am 24. Januar wissen Analysten und Anleger mehr. Anders als in den vergangenen Jahren dürfte es diesmal keine Vorabbekanntgabe der wichtigsten Kennziffern geben.

   Folgende Punkte stehen im Mittelpunkt:

AUSBLICK: Bereits Anfang 2016 hatte SAP im Rahmen seiner Mittelfristplanungen eine Prognose für 2017 abgegeben. Hat sich die gute Entwicklung des dritten Quartals - wie erwartet - bis Jahresende fortgesetzt, dürfte eine Anhebung wahrscheinlich sein. Im expandierenden Cloud-Geschäft kalkuliert SAP bislang mit Erlösen von 3,8 bis 4 Milliarden Euro, insgesamt sollen die Einnahmen bei 23 bis 23,5 Milliarden Euro liegen. Das Betriebsergebnis soll mit 6,7 bis 7,0 Milliarden Euro in jedem Fall über den für 2016 in Aussicht gestellten 6,5 bis 6,7 Milliarden Euro liegen. MITTELFRISTZIELE: Liefert SAP das gute Ergebnis, was sich die Analysten erhoffen, könnten auch die mittelfristigen Ziele bis 2020 hochgenommen werden. UBS spielt diese Karte, gestützt auf eigene Untersuchungen zu den IT-Ausgabenplänen von Großkunden sowie dem erwarteten Schub bei der Datenbank S/4 Hana. Bislang kalkuliert SAP mit einem Umsatz von 26 bis 28 Milliarden, einer mehr als Umsatzverdoppelung im Cloud-Geschäft auf 7,5 bis 8 Milliarden und einem Betriebsergebnis von 8 bis 9 Milliarden Euro. QUARTAL: Die Cloud ist die Wachstumslokomotive bei SAP, nach dem Anstieg der Erlöse im dritten Quartal von 28 Prozent wird jetzt ein Zuwachs im niedrigen 30-er Bereich erwartet. Absolut bleibt die Cloud aber noch weit hinter dem traditionellen Lizenzgeschäft zurück. Doch der Anteil am Gesamtumsatz (2015: 11 gegenüber 72 Prozent mit Software-Lizenzen und Support) dürfte weiter zunehmen. Das üblicherweise lebhafte Schlussquartal dürfte durch die fortschreitende Migration auf die S/4 Hana-Plattform einen zusätzlichen Auftrieb bekommen und das trotz einer starken Vergleichsbasis 2015, meint Morgan Stanley. GESAMTJAHR 2016: Ambitioniert, aber gut erreichbar nannten Analysten die im Oktober leicht angehobenen Ziele für 2016. Zwischen 6,5 und 8,5 Prozent Wachstum bei den Cloud- und Softwareerlösen, Erlöse aus Cloud-Subskriptionen und Support von 3,0 bis 3,05 Milliarden Euro nach 2,3 Milliarden im Jahr 2015 sind die Zielgrößen. Das Betriebsergebnis sehen Analysten eher am oberen Ende der Spanne von 6,5 bis 6,7 Milliarden Euro. Allerdings hatte SAP warnend auf mögliche Belastungen durch Wechselkurseffekte hingewiesen. AKTIENRÜCKKAUF: Bei Vorlage des Drittquartalsergebnisses hatte CEO Bill McDermott die Möglichkeit von Aktienrückkäufen für die zweite Jahreshälfte 2017 ins Spiel gebracht. Aussagen, ob diese Option sich konkretisiert hat, werde am Markt mit Interesse aufgenommen. Mit konkreteren Hinweisen zur Dividende jenseits der McDermottschen Klassifizierung als "ordentlich" müssen sich Aktionäre wohl gedulden. Im vergangenen Jahr ließ SAP die Erhöhung auf 1,15 (1,10) Euro je Aktie erst Ende März aus dem Sack. === Erlöse Erlöse Umsatz- C & S Software- CSS 4. Quartal 2016 erlöse (1) lizenzen (2) MITTELWERT 6.694 5.713 2.111 839 Vorjahr 6.347 5.382 2.149 633 +/- in % +5,5 +6,2 -1,8 +32 MEDIAN 6.716 5.754 2.134 839

Operatives Erg nSt Erg/ 4. Quartal 2016 Ergebnis u.Dritten Aktie MITTELWERT 2.379 1.658 1,41 Vorjahr 2.280 1.677 1,40 +/- in % +4,3 -1,1 +0,5 MEDIAN 2.399 1.688 1,43

Erlöse Erlöse Umsatz- C & S Software- CSS Gesamtjahr 2016 erlöse (1) lizenzen (2) MITTELWERT(3) 22.037 18.381 4.850 3.007 Vorjahr 20.805 +17.229 4.836 2.296 +/- in % +5,9 +6,7 +0,3 +31 MEDIAN(3) 22.059 18.422 4.873 3.007

Operatives Erg nSt Erg/ Gesamtjahr 2016 Ergebnis u.Dritten Aktie MITTELWERT(3) 6.637 3.441 3,78 Vorjahr 6.348 4.513 3,77 +/- in % +4,6 -24 +0,2 MEDIAN(3) 6.657 3.471 3,80 === Quelle Vorjahreszahlen: Angaben des Unternehmens - wie berichtet.

   (1) Cloud & Software

   (2) Cloud-Subskriptionen und -Support

   (3) Eigene Berechnung von Dow Jones Newswires auf Basis des Konsenses für das vierte Quartal und der bereits berichteten Neunmonatszahlen.

   Kontakt zum Autor: hans-joachim.koch@wsj.com

   DJG/smh/kla

   (END) Dow Jones Newswires

   January 20, 2017 09:00 ET (14:00 GMT)

   Copyright (c) 2017 Dow Jones & Company, Inc.- - 09 00 AM EST 01-20-17