Jetzt bei bankdirekt.at: 3 Monate Wertpapiere um EUR 1,- handeln und EUR 50,- Startbonus sichern!-w-
Gerichtsverfahren 30.09.2020 17:17:00

Bank Austria bleibt in Oberbank ohne Aufsichtsrat aus eigenen Reihen

Bank Austria bleibt in Oberbank ohne Aufsichtsrat aus eigenen Reihen

Eines davon, weil die UniCredit Bank Austria voriges Jahr mit ihrem Begehr, einen Aufsichtsrat aus ihren Reihen in der Regionalbank wählen zu lassen, abgeblitzt war. Denn die Oberbank hatte kurzerhand die Aufsichtsratszahl reduziert. Das OLG Linz hob den Hauptversammlungsbeschluss auf Verkleinerung des Gremiums nun auf. Einen Aufsichtsrat aus der eigenen Mannschaft hat die Bank Austria so aber nicht erstritten.

Das bedeutet, der damals von der österreichischen UniCredit-Tochter nominierte Bank-Austria-Vorstand Jürgen Kullnigg ist nicht automatisch in das Aufsichtsgremium gewählt.

Ein früher von der Bank Austria gestellter Aufsichtsrat der Oberbank, Gregor Pobst-Hofstätter, ist indes schon länger nicht mehr im Kontrollgremium der 3-Banken. Ihm war von Regionalbankenseite ein Bruch von Verschwiegenheitspflichten vorgeworfen worden, auch die Finanzmarktaufsicht war eingeschaltet worden. Im Aufsichtsrat der Oberbank ist die Bank Austria nur mehr über ein entsandtes Mitglied vertreten, auf ihrem Mandat sitzt ein früherer Versicherungsmanager.

APA

Weitere Links:


Bildquelle: Hannelore Hamberger,Fariz Alikishibayov / Shutterstock.com

Analysen zu Oberbank AG Vz.mehr Analysen

Eintrag hinzufügen

Hinweis: Sie möchten dieses Wertpapier günstig handeln? Sparen Sie sich unnötige Gebühren! Bei finanzen.net Brokerage handeln Sie Ihre Wertpapiere für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade? Hier informieren!

Aktien in diesem Artikel

pagehit