06.11.2014 11:49:48

Bankenabgabe leicht gesunken - 2,3 Milliarden Euro im Krisenfonds

BERLIN/FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Krisenfonds zur Abwicklung maroder Geldhäuser füllt sich weiter schleppend. In diesem Jahr belaufe sich die von den deutschen Kreditinstituten eingezogene Zwangsabgabe auf rund 516 Millionen Euro nach rund 520 Millionen Euro 2013, wie die Bundesanstalt für Finanzmarktstabilisierung (FMSA) am Donnerstag in Frankfurt mitteilte. Damit verfüge der Restrukturierungsfonds nun über 2,3 Milliarden Euro. Angepeilt werden mittelfristig aber 70 Milliarden Euro.

Als Lehre aus der Finanzmarktkrise wurde der Fonds 2011 aufgelegt. Er soll garantieren, dass Banken in Schieflage künftig selbst für die Kosten einer Rettung aufkommen können. Dies soll verhindern, dass Steuerzahler wieder zur Kasse gebeten werden müssen./hqs/ben/DP/fbr

Eintrag hinzufügen

Hinweis: Sie möchten dieses Wertpapier günstig handeln? Sparen Sie sich unnötige Gebühren! Bei finanzen.net Brokerage handeln Sie Ihre Wertpapiere für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade? Hier informieren!
pagehit