Große Mengen Pyrolyseöl 05.09.2022 15:07:00

BASF macht bedeutenden Schritt beim Chemcycling - BASF-Aktie schwach

BASF macht bedeutenden Schritt beim Chemcycling - BASF-Aktie schwach

Der Chemieriese sichert sich in großem Maßstab Pyrolyseöl zur Herstellung von Produkten, die an Nachhaltigkeit interessierten Kunden unter dem Label Ccycled verkauft werden: Ein entsprechender Rahmenvertrag wurde jetzt mit Arcus Greencycling Technologies geschlossen, wie beide Seiten mitteilten.

Bis zu 100.000 Tonnen Pyrolyseöl jährlich will BASF Arcus abnehmen. Das sind ausreichende Mengen, damit sich der Bau neuer Anlagen zu dessen Herstellung für das Ludwigsburger Unternehmen rechnet. "Mit der gesicherten Abnahme des produzierten Öls kann Arcus nachhaltig weitere Anlagen mit höherer Kapazität aufbauen", sagte Arcus-COO Daniel Odenthal. In Frankfurt hat sein Unternehmen den Angaben zufolge die erste Demonstrationsanlage in kommerziellen Maßstab in Deutschland aufgebaut.

BASF bietet seit 2020 Ccycled-Produkte an. Die Produkte aus recyceltem Rohstoffen, die wie konventionelle Rohstoffe in die Verbundanlage eingespeist werden, grenzt der Konzern im Massenbilanzverfahren für die Kunden ab.

Die chemische Verwertung von Kunststoffabfällen hat gegenüber dem mechanischen Recycling den Vorteil, dass auch Verbundstoffe und verschmutzte Kunststoffe zum Einsatz kommen können. Kritiker bemängeln allerdings den hohen Energieeinsatz bei der Pyrolyse.

Die BASF-Aktie verbucht am Montag im XETRA-Handel zeitweise ein Minus von 3,95 Prozent auf 41,30 Euro.

DJG/rio/sha

FRANKFURT (Dow Jones)

Weitere Links:


Bildquelle: BASF SE