10.11.2014 11:44:00

Baupreise legten im dritten Quartal zu

Bauen hat sich heuer im dritten Quartal merklich verteuert. Gegenüber der Vergleichsperiode des Vorjahres habe der Baupreisindex um 1,8 Prozent zugelegt, gegenüber dem Vorquartal um 0,3 Prozent, teilte die Statistik Austria am heutigen Montag mit.

Im gesamten Hochbau kletterten die Preise überdurchschnittlich stark - mit einem Plus im Jahresabstand von 2,5 Prozent; gegenüber dem Vorquartal betrug die Teuerung lediglich 0,3 Prozent.

Die Preise im Wohnhaus- und Siedlungsbau sowie im Sonstigen Hochbau stiegen um 2,3 Prozent bzw. 2,7 Prozent im Jahresabstand und um 0,3 bzw. 0,4 Prozent gegenüber dem zweiten Quartal 2014.

Im Tiefbau und im Straßenbau erhöhten sich die Preise deutlich moderater - mit einem Plus von jeweils 0,9 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres. Im Brückenbau stagnierten die Preise. Der Sonstige Tiefbau verteuerte sich im Jahresabstand um 1,0 Prozent.

(Schluss) kre/ggr

Eintrag hinzufügen

Hinweis: Sie möchten dieses Wertpapier günstig handeln? Sparen Sie sich unnötige Gebühren! Bei finanzen.net Brokerage handeln Sie Ihre Wertpapiere für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade? Hier informieren!
pagehit