+++ Jetzt mehr über Kryptowährungen erfahren und direkt mit dem Handel beginnen** +++-w-
16.09.2020 11:25:38

Bericht: Deutlich mehr Familien erhalten Kinderzuschlag

BERLIN (dpa-AFX) - Die Zahl der Kinder in einkommensschwachen Familien, für die Kinderzuschlag gezahlt wird, hat sich seit Januar der "Rheinischen Post" zufolge auf fast eine Million verdreifacht. Das gehe aus Daten des Bundesfamilienministeriums hervor, wie die Zeitung berichtet. Demnach stieg die Zahl der Kinder, für die der Zuschlag gezahlt wird, seit Jahresbeginn von knapp 300 000 auf rund 930 000 im August.

Durch gesetzliche Neuregelungen, die im Rahmen des sogenannten Starke-Familien-Gesetzes zum 1. Januar in Kraft getreten waren, wurde die Basis der Empfänger verbreitert. Die bisher harte, oberere Einkommensgrenze wurde abgeschafft und durch ein gleitendes Berechnungsmodell ersetzt. Das hat zur Folge, dass eine Familie, die nach der alten Rechnung knapp über der Einkommenshöchstgrenze lag und nichts mehr bekommen hätte, nun doch noch kinderzuschlagsberechtigt ist.

Familienministerin Franziska Giffey (SPD) hatte damit gerechnet, dass sich die Zahl der Kinder damit auf bis zu 750 000 erhöht. Im Zuge der Corona-Krise waren die Regelungen dann noch einmal ausgeweitet worden, um Familien mit wegbrechenden Einkommen zu unterstützen.

Kinderzuschlag erhalten Eltern mit niedrigem Einkommen, das nur knapp über Hartz-IV-Niveau liegt. Abhängig von der Bedürftigkeit gibt es maximal 185 Euro pro Kind und Monat./jr/DP/eas

Eintrag hinzufügen

Hinweis: Sie möchten dieses Wertpapier günstig handeln? Sparen Sie sich unnötige Gebühren! Bei finanzen.net Brokerage handeln Sie Ihre Wertpapiere für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade? Hier informieren!
pagehit