11.10.2021 08:38:00

BNP Paribas: Entsteht hier eine neue Dividendenperle?

Die europäischen Großbanken dürften in diesem Jahr mit die höchsten Dividendenrenditen auf dem Kontinent liefern. DER AKTIONÄR hatte Anlegern daher auch die Papiere der BNP Paribas aus Frankreich ans Herz gelegt. Das Management strebt nun offenbar auch 2022 höhere Ausschüttungen an. Steigende Zinsen und die günstige Bewertung sollten außerdem den Kurs antreiben.Die französische Großbank BNP Paribas erwägt Kreisen zufolge, ihre Ausschüttungsquote zu erhöhen. So soll die Quote im kommenden Jahr bei 60 Prozent des Jahresgewinns und damit zehn Prozentpunkte höher als derzeit liegen, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg am Donnerstag unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Personen. Allerdings könnte BNP Paribas die Quote sogar noch weiter nach oben heben, zitierte Bloomberg eine weitere Person. Eine Entscheidung sei noch nicht getroffen.Im laufenden Jahr schüttete die französische Großbank in zwei Schritten bereits insgesamt 2,66 Euro je Aktie aus. Das entspricht einer Payout-Ratio von 50 Prozent und dürfte laut Konsensschätzung eine Dividendenrendite von etwa sechs Prozent ergeben. Für kommenden Mai erwarten die Analysten durchschnittlich 3,75 Euro je Papier bei der nächsten Ausschüttung. Legt man aktuelle Kurse um die 57 Euro zugrunde, errechnet sich daraus eine theoretische Rendite von 6,5 Prozent.Mit Material von dpa-AFX.
Weiter zum vollständigen Artikel bei "Der Aktionär"