08.07.2014 20:40:48

BRICS wollen bei Gipfel eigene Entwicklungsbank ins Leben rufen

RIO DE JANEIRO (dpa-AFX) - Die so genannten BRICS-Länder Brasilien, Russland, Indien, China und Südafrika wollen bei ihrem Gipfeltreffen in der kommenden Woche eine eigene Entwicklungsbank sowie einen Währungsfonds ins Leben rufen. Die aufstrebenden Wirtschaftsnationen planen, die Institutionen parallel zur Weltbank und zum Internationalen Währungsfonds (IWF) aufzubauen, wie das brasilianische Außenministerium am Dienstag mitteilte. Die neue Bank solle mit einem Startkapital von 50 Milliarden US-Dollar (36,7 Milliarden Euro) ausgestattet werden, wovon jeder BRICS-Staat zehn Milliarden beisteuere. Die Einlagen sollen auf bis zu 100 Milliarden Dollar aufgestockt werden.

Über den Sitz der Bank sei noch nicht entschieden worden. Es gebe vier Vorschläge: Schanghai (China), Moskau (Russland), Neu-Delhi (Indien) und Johannesburg (Südafrika). Nur Brasilien habe keinen eigenen Vorschlag unterbreitet. Der Gipfel beginnt am 15. Juli in Fortaleza und wird am 16. Juli in Brasília beendet. Der Währungsfonds CRA soll mit 100 Milliarden Dollar gespeist werden, wovon 41 Milliarden aus China, 18 Milliarden Dollar jeweils aus Russland, Indien, Brasilien und fünf Milliarden aus Südafrika kommen. Es geht um die Finanzierung von Projekten in den BRICS-Ländern und angrenzenden Regionen./hr/DP/he

Eintrag hinzufügen

Hinweis: Sie möchten dieses Wertpapier günstig handeln? Sparen Sie sich unnötige Gebühren! Bei finanzen.net Brokerage handeln Sie Ihre Wertpapiere für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade? Hier informieren!
pagehit