+++Schneller ans Ziel - Mit den Express Anleihen der Erste Group+++ -w-
Personalie 05.11.2018 20:35:41

Chef der thyssenkrupp-Aufzugssparte muss offenbar gehen

Chef der thyssenkrupp-Aufzugssparte muss offenbar gehen

Der Vorsitzende des Bereichsvorstands, Andreas Schierenbeck, werde abgelöst, berichtete das "Handelsblatt" (Dienstagausgabe) unter Berufung auf Konzernkreise. Die Personalie solle innerhalb der kommenden Wochen bekannt gegeben werden. Einen Nachfolger für die Sparte namens Elevator will Kerkhoff nach Möglichkeit in den eigenen Reihen finden.

Hauptgrund für die Trennung ist dem Bericht zufolge der Umstand, dass Schierenbeck selbst gerne Konzernchef geworden wäre. Zudem sei die Sparte trotz der höchsten Gewinnmarge innerhalb des Konzerns hinter den Erwartungen zurückgeblieben. Kerkhoff wird dem Bericht zufolge nicht nur einen Nachfolger für Schierenbeck finden müssen. Vakant werde auch die Leitung der Handelssparte, wie es in Konzernkreisen hieß. Amtsinhaber Joachim Limberg (64 Jahre) werde thyssenkrupp altersbedingt verlassen.

Das Unternehmen habe die Informationen nicht kommentiert, hieß es in dem Bericht weiter.

/zb/edh

DÜSSELDORF (dpa-AFX)

Weitere Links:


Bildquelle: thyssenkrupp AG

Analysen zu thyssenkrupp AGmehr Analysen

14.11.18 thyssenkrupp Hold HSBC
13.11.18 thyssenkrupp buy Kepler Cheuvreux
13.11.18 thyssenkrupp buy Commerzbank AG
12.11.18 thyssenkrupp buy Société Générale Group S.A. (SG)
12.11.18 thyssenkrupp buy Commerzbank AG

Eintrag hinzufügen

Hinweis: Sie möchten dieses Wertpapier günstig handeln? Sparen Sie sich unnötige Gebühren! Bei finanzen.net Brokerage handeln Sie Ihre Wertpapiere für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade? Hier informieren!

Aktien in diesem Artikel

pagehit