+++ Nutzen Sie die Volatilität an den Märkten und handeln Sie Aktien, Kryptowährungen, Devisen und Rohstoffen mit Hebel per CFD. Jetzt kostenloses Demo-Konto eröffnen** +++-w-
25.01.2022 07:54:00

Commerzbank in rauem Umfeld: Das stimmt positiv

Banktitel profitieren naturgemäß von steigenden Zinsen. Trotzdem geht die aktuelle Korrektur natürlich auch nicht spurlos an der Commerzbank-Aktie vorbei. Zudem kommen noch geopolitische Risiken durch die Ukraine-Krise. Rückenwind kommt dennoch von mehreren Experten, die Aktie hält sich relativ noch gut.Die Deutsche Bank hat die Einstufung für Commerzbank nach Meldungen über weitere Belastungen durch Fremdwährungskredite in Polen auf "Buy" mit einem Kursziel von 10 Euro belassen. Er begrüße es, dass die polnische Konzerntochter mBank zusätzliche Rückstellungen vorgenommen habe, schrieb Analyst Benjamin Goy in einer am Montag vorliegenden Studie. Die Gefahr von Altlasten und Bedenken von Investoren räume die Bank damit in einem Übergangsjahr aus dem Weg.Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat das Kursziel für Commerzbank von 8,10 auf 11,10 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Analyst Tobias Lukesch sieht in einer am Montag vorliegenden Studie kein Problem durch zusätzliche Rückstellungen für Fremdwährungskredite.Unter dem Strich liegt das aktuelle Kursziel der Analysten nun bei 7,76 Euro. Von 26 Analysten stehen nur noch vier auf der Verkäuferseite. Jeweils elf würden nun dabeibleiben oder gar einsteigen.Viele Experten werten die zusätzlichen Rückstellungen in Polen für Fremdwährungskredite bei der Tochter mBank als sinnvolle Maßnahme. Das Finanzinstitut dürfte 2022 Rückenwind von steigenden Leitzinsen erhalten und so einen ordentlichen Gewinn bei der Commerzbank abliefern.Mit Material von dpa-AFX.
Weiter zum vollständigen Artikel bei "Der Aktionär"