+++ Jetzt mehr über Kryptowährungen erfahren und direkt mit dem Handel beginnen** +++-w-
Entscheidung gefallen 03.08.2020 17:55:40

Commerzbank nominiert Hans-Jörg Vetter als Aufsichtsratschef - Aktie legt kräftig zu

Commerzbank nominiert Hans-Jörg Vetter als Aufsichtsratschef - Aktie legt kräftig zu

Wie die Bank mitteilte, hat der Präsidial- und Nominierungsausschuss die Bestellung des früheren LBBW-Chefs Hans-Jörg Vetter in den Aufsichtsrat vorgeschlagen. Weil Vetter nicht Mitglied des Kontrollgremiums ist, muss er gerichtlich bestellt werden. Er soll dann vom Aufsichtsrat zum Vorsitzenden gewählt werden. Das stehe auf der Tagesordnung der heutigen Sitzung.

Vetter, der von 2009 bis 2016 die Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) geführt hat, muss nach seiner Bestellung als vordringlichste Aufgabe einen Nachfolger für Vorstandschef Martin Zielke finden. Der hatte dem Aufsichtsrat Anfang Juli seinen Rücktritt angeboten, was dieser auch annahm. Zielke bleibt so lange im Amt, bis ein Nachfolger bestellt ist, maximal bis zum Jahresende. Anfang Juli erklärte auch Chefkontrolleur Schmittmann seinen Rücktritt. Er scheidet am heutigen Montag aus dem Aufsichtsrat aus.

Den Rücktritten von AR-Chef und CEO vorausgegangen war ein Streit mit dem Großaktionär Cerberus, der dem Management massive Versäumnisse vorgeworfen hat. Ursprünglich wollte die Commerzbank die Anpassung der Strategie und damit auch weitere Einsparungen mit den Zahlen zum zweiten Quartal am 5. August vorstellen. Dies dürfte nun aber erst erfolgen, sobald es einen neuen Vorstandschef gibt.

Als interne Anwärter auf den CEO-Posten gelten Firmenkundenvorstand Roland Boekhout, früher Chef von ING Diba (heute ING Deutschland) und Finanzvorständin Bettina Orlopp.

Die Commerzbank-Aktie gewann via XETRA auf die Nachricht hin schlussendlich 2,37 Prozent auf 4,45 Euro.

FRANKFURT (Dow Jones)

Weitere Links:


Bildquelle: mf,360b / Shutterstock.com