Nach Verlusten 21.04.2021 13:31:00

Continental bekräftigt Ausblick für 2021

Continental bekräftigt Ausblick für 2021

"2021 nimmt die Nachfrage wieder zu", sagte Conti-CEO Nikolai Setzer laut dem vorab veröffentlichten Redetext zur Hauptversammlung kommende Woche Donnerstag. Der DAX-Konzern bekräftigte die bisherige Prognose, wonach der Umsatz auf 40,5 bis 42,5 (Vorjahr: 37,7) Milliarden Euro und die bereinigte operative Marge auf 5 bis 6 (3,5) Prozent steigen soll.

Insgesamt gehe es aufwärts, sagte Setzer. Die Lage sei wegen der Corona-Pandemie aber noch zu unsicher, weshalb das erwartete Wachstum wohl "noch verhalten" ausfallen werde. Mittelfristig wolle Conti beim Umsatz organisch um rund 5 bis 8 Prozent pro Jahr zulegen, die bereinigte operative Marge soll zwischen 8 und 11 Prozent liegen.

Beim angekündigten Jobabbau mache der Konzern aus Hannover Fortschritte. Bis heute seien etwa 6.000 Arbeitsplätze "verändert" worden, so Setzer laut Redetext. Rund 1.500 Beschäftigte hätten eine Arbeit an anderer Stelle im Konzern gefunden, die restlichen etwa 4.500 hätten Conti verlassen. Der Konzern hatte vergangenes Jahr angekündigt, dass von dem Umbauprogramm etwa 30.000 Arbeitsplätze betroffen sein werden.

Die geplanten Kostensenkungen bekräftigte der CEO. "Unser Ziel ist und bleibt: Ab 2023 mehr als eine Milliarde Euro brutto sparen. Pro Jahr." Bei Continental allein und ohne Vitesco Technologies seien das 850 Millionen Euro.

FRANKFURT (Dow Jones)

Weitere Links:


Bildquelle: Continental