26.10.2021 19:01:00

DAX, MDAX & Co geben kräftig Gas - Siemens Energy, Kion und Pfeiffer Vacuum die Top-Gewinner

Der DAX hat am Dienstag die Gewinne vom Wochenbeginn ausgebaut. Mehrere Unternehmen hatten sich optimistisch zum weiteren Verlauf ihrer Geschäfte geäußert und damit die Anleger überzeugt. Der deutsche Leitindex legte um 1,01 Prozent auf 15.757,06 Punkte zu und ließ damit endlich die Marke von 15.600 Punkten hinter sich, an der er zuletzt mehrfach gescheitert war. Der MDAX der mittelgroßen Börsentitel gewann am zweiten Handelstag der Woche 0,74 Prozent auf 35.106,30 Zähler.Die Berichtssaison beflügele die Aktienmärkte auch in dieser Woche und gebe den Anlegern den ersehnten Grund, wieder einzusteigen, kommentierte Analyst Craig Erlam vom Broker Oanda. Zwar bestünden die Risiken für die Wirtschaft weiter, aber die Anleger sähen dank des Optimismus der Unternehmen darüber hinweg.Für die Kion-Aktien ging es an der Spitze im MDax um 6,16 Prozent nach oben. Der Hersteller von Staplern und Logistiktechnik zeigte sich mit Blick auf den Auftragseingang in diesem Jahr optimistisch.Auch Pfeiffer Vacuum schraubte die Jahresprognose nach oben. Die Aktien stiegen auf ein Rekordhoch und beendeten den Handel als stärkster Wert im Nebenwerteindex SDAX mit plus 9,74 Prozent. Der Hersteller von Vakuumpumpen profitiert vom Boom der Chip-Branche.Die Aktien von Siemens Energy kletterten auf den höchsten Stand seit sieben Wochen. Am Ende des Tages waren sie im DAX mit plus 4,09 Prozent vorne. Die Erholung der gesamten Windkraftaktien hat am Dienstag neuen Schwung bekommen. Auch di Aktien der Tochter Siemens Gamesa erreichten ein Monatshoch und Nordex sowie Vestas waren ebenfalls gefragt.Größte Kursverlierer in dem Leitindex waren Fresenius Medical Care (FMC) und Fresenius mit Abgaben von 4,43 beziehungsweise 4,08 Prozent. Zurückhaltende Aussagen der Deutschen Bank zu den anstehenden Quartalsberichten, vor allem des Dialysekonzerns FMC, belasteten laut Händlern die beiden Aktien.(Mit Material von dpa-AFX)
Weiter zum vollständigen Artikel bei "Der Aktionär"