22.01.2021 18:44:00

DAX und Co entspannt ins Wochenende - Siemens, VW, Pro7 und Siltronic bewegen

Zum Wochenschluss rückte auch am deutschen Aktienmarkt die Corona-Krise wieder stärker in den Fokus. Die in vielen Ländern hohe Zahl an Neuinfektionen und vor allem die Furcht von der Ausbreitung von Mutationen sorgten für Verunsicherung bei den Anlegern. Dennoch hielten sich die Verluste bei DAX und Co in engen Grenzen. Die Anleger haben sich vor dem Wochenende pandemiebedingt bei deutschen Aktien bedeckt gehalten. Nach erfreulichen Geschäftszahlen sorgten aber Kursgewinne bei Volkswagen und vor allem Siemens dafür, dass der DAX nur milde nachgab. Nach dem Fall unter die Marke von 13 800 Punkten am Vormittag kamen auch schnell wieder Schnäppchenjäger an Bord. Am Ende reduzierte der DAX, der im Tief um mehr als ein Prozent gefallen war, sein Tagesminus auf 0,2 Prozent und schloss bei 13.874 Punkten. In der Wochenbilanz konnte der Leitindex geprägt vom Machtwechsel in den USA ein Plus von 0,6 Prozent über die Ziellinie bringen.
Weiter zum vollständigen Artikel bei "Der Aktionär"